1801

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Chronologische Uebersicht des Jahres 1801.


Januar.

Den 1. Die Friedensunterhandlungen zu Lüneville zwischen Frankreich und Oestreich beginnen.

-- -- -- . Das Königreich Irland wird mit Grosbritannien zu einem Reiche verbunden.

-- -- -- . Die Jesuiten sollen in den Polnisch-Russischen Provinzen alle ihre Güther wieder erhalten.

Den 10. Carl Christoph von Hofmann stirbt.

Den 15. England legt Beschlag auf alle Schiffe der nordischen Seemächte.

Den 16. Der Waffenstillstand zu Treviso wird geschlossen, zwischen Brüne und Bellegarde.

Den 22. Erste Versammlung des Brittischen Reichsparliaments.


Februar.

Den 2. Feyerliche Eröffnung des Brittischen Reichsparliaments.

-- -- -- . Johann Caspar Lavater stirbt.

Den 5. Preußische Vorstellung an den Lord Carysfort über das Embargo.

Den 7. Daniel Nicolaus Chodowiecki stirbt.

Den 9. Der Friede zu Lüneville wird abgeschlossen.

Den 18. Spanien erklärt Portugall den Krieg.

Den 21. Kayserliches Hofdecret an den Reichstag, wegen des Lüneviller Friedens.

Den 28. D. Carl Wilhelm Müller, zu Leipzig stirbt.


März.

Den 1. Die Englische gegen Aegypten bestimmte Macht kommt vor Alexandrien an.

Den 4. Schweden erklärt seinen Beytritt zur Neutralitätsconvention.

-- -- -- . Bothschaft des Batavischen Direktoriums über die Unzulänglichkeit der Constitution.

Den 7. Reichsgutachten über den Frieden zu Lüneville.

Den 8. Die Englische Hülfsmacht landet in Aegypten.

Den 12. Die Englischen Flotte, unter Parker und Nelson, läuft aus, gegen Dänemark xc.

Den 14. Der Graf von Krasicki, Erzbischoff von Gnesen, stirbt.

Den 16. Auswechslung der Friedensratificationen zu Paris.

Den 20. Die Engländer nehmen die Schwedische Insel St. Barthelemy weg.

Den 21. Convention zwischen Frankreich und Spanien über Toskana.

-- -- -- . Schlacht bey Alexandrien.

-- -- -- . Abercrombie wird tödtlich verwundet.

Den 24. Unvermutheter Tod Kaysers Pauls I.

Den 26. Ein Dänisches Corps rückt vor Hamburg.

-- -- -- . Die Engländer nehmen die Dänische Insel St. Thomas weg.

Den 28. Friede zwischen Frankreich und Neapel.

-- -- -- . Die Englische Flotte bedroht den Sund.

-- -- -- . Abercrombie stirbt.

Den 29. Die Dänen besetzen Hamburg.

Den 30. Preußische Declaration, die Besetzung der Hannöverschen Lande betreffend.

-- -- -- . Die Abstimmung des Reichstags über die Vollziehung des Lüneviller Friedens nimmt ihren Anfang.

Den 31. Die Englische Flotte dringt durch den Sund.


April.

Den 1. Die Engländer besetzen die Dänische Insel St. Croix.

Den 2. Große Seeschlacht bey Copenhagen.

Den 8. Preußen besetzt das Hannöversche.

Den 9. Waffenstillstand zwischen Dänemark und England.

Den 11. Die Englische Flotte entfernt sich von Copenhagen.

Den 12. Preußen besetzt Bremen xc.

Den 19. Die Englische Flotte zeigt sich vor Carlscrona.

Den 30. Beschluß des Reichstags, daß die Einleitung des Entschädigungswerkes dem Kayser zu übertragen sey.


Mai.

Den 9. Constitution der Negern-Republik auf St. Domingo.

Den 18. England verwilligt an Portugal 300,000 Pf. Sterling Subsidien.

-- -- -- . Kayser Alexander I. hebt das Embargo auf die Englischen Schiffe auf.

Den 23. Der Groskanzler von Carmer stirbt.


Junius.

Den 6. Friede zwischen Spanien und Portugall.

Den 17. Friede zwischen Grosbritannien und Rußland.

Den 21. Die Armee des Grosveziers rückt vor Cairo.

Den 26. Kayserliches Hofdecret, worinnen der Antrag des Reichstags vom 30. April abgelehnt wird.

Den 27. Die Besatzung von Cairo capitulirt.

Den 29. Die Französische Nationalsynode wird eröffnet.


Julius.

Den 12. Erste Beschlüsse der Französischen Nationalsynode.

Den 14. Das Concordat zwischen dem Pabste und der Französische Republik kommt zu Stande.

Den 26. Die Bürger Bacher beklagt sich beym Reichstag über die Verzögerung des Entschädigungswerkes.

Den 27. Der Churfürst von Cöln, Maximilian xc. stirbt.


August.

Den 12. Ludwig I. König von Hetrurien hält seinen feyerlichen Einzug zu Florenz.

Den 15. Der Pabst fordert die alten Französischen Bischöffe zur Niederlegung ihrer Stellen dringend auf.

Den 15. Preußen protestirt gegen die Wahl eines neuen Fürstbischoffs von Münster.

Den 16. Die Französische Nationalsynode geht auseinander.

Den 17. Die Besatzung von Cairo seegelt von Rosette ab nach Frankreich.

Den 24. Friede zwischen Frankreich und Bayern.

Den 26. Verordnung des Churfürsten von Bayern, wegen Ansässigmachung der Protestanten.

Den 26. Ein Hauptangriff auf Alexandrien geschieht.

Den 26. Preußen anerkennt den König von Hetrurien.

Den 30. Die Besatzung von Alexandrien capitulirt.

Den 31. Frankreich protestirt gegen die Wiederbesetzung der erledigten Stifter Cöln und Münster.


September.

Den 9. Das Domcapitel von Münster erwählt den Erzherzog Anton Victor zum neuen Fürstbischoff.

Den 27. Alexander I. wird zu Moskau gekrönt.

October.

Den 1. Präliminaurfriede zwischen Frankreich und Grosbritannien.

-- -- -- . Abstimmung des batavischen Volks über die neue Constitution.

Den 2. Reichstagsbeschluß, das Entschädigungswerk einer Deputation aus den Ständen zu übertragen.

Den 5. Das Domcapitel zu Cöln erwählt den Erzherzog Anton Victor zum Churfürsten.

Den 8. Friede Frankreichs mit Rußland.

Den 9. Friede zwischen Frankreich und der Pforte.

Den 17. Friede zwischen der Französischen Republik und dem König von Portugall.

-- -- -- . Die neue Batavische Constitution wird feyerlich proclamirt.

Den 21. Dänemark tritt der Convention zwischen Rußland und England bey.


November.

Den 3. Parliamentsdebatten über den Frieden vom 1. October.

Den 4. Der bekannte Baron von Grothaus stirbt.

Den 6. Die Französische Macht in Aegypten kommt nach und nach in Frankreich an.

Den 14. Bonaparte lädt Abgeordnete der Cisalpinischen Republik nach Lyon ein um eine neue Constitution herzustellen.

Den 24. Der K. K. Feldmarschall Lascy stirbt.


December.

Den 12. Der König von Schweden erkennt den neuen König von Hetrurien an.

Den 14. Die große Französisch-Spanische Flotte lauft aus Brest und andern Französischen Häfen nach St. Domingo aus.

Den 16. Der Erbprinz von Baden verunglückt auf der Rückreise von Stockholm.

Den 30. Die Republik Lucca erhält ihre neue Constitution.


Quellen und Literatur.

  • Das Jahr 1801 das erste und folgenreichste des neunzehnden Jahrhunderts. Eine Annale. Vom Verfasser des genealogisch-historisch-statistischen Taschenbuchs. Hof, bey Gottfried Adolph Grau. 1802.