1810

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Das Jahr 1810 wird in zahlreichen Betrachtungen als der Höhepunkt des Napoleonischen Kaiserreiches bezeichnet. Bis auf den französich-englischen Dauerkonflikt, der sich im Krieg auf der Spanischen Halbinsel widerspiegelt, konnten alle großen Mächte Europas durch die Feldzüge Napoleons besiegt werden. Eine Stärkung der monarchischen Macht Napoleons erhoffte dieser sich mittels des alten Instrumentes der absolutistischen Höfe, der Heirat in ein europäisches Herrscherhaus.

Die folgenden Ereignisse beziehen sich zum Einen auf die Person Napoleon direkt, zum Anderen auf die militärischen und politischen Begebenheiten in Europa.


Januar

Napoleon Bonaparte

9. Januar - Das Diözesangericht in Paris annulliet die Hochzeit Napoleons mit Joséphine.

27. Januar - Napoleon beruft einen Kronrat ein, um mit diesem die Heirat mit einer österreichischen, russischen oder sächsischen Prinzessin zu erörtern.

Sonstige Persönlichkeiten

3. Januar - Lacuée ersetzt Dejean an der Spitze der Administration des französischen Kriegsministeriums.

Politik

4. Januar - Caulaincourt signiert einen Vertragsentwurf über die Zukunft Polens in Sankt Petersburg.

6. Januar - Der Friedensvertrag zwischen Frankreich und Schweden sichert den Schweden die pommerschen Besitzungen unter Verpflichtung der Teilnahme an der Kontinentalsperre.

12. Januar - In Frankreich wird die 1791 abgeschaffte Behörde "Directoire de la Librarie" zur Überwachung der Zensur wieder etabliert.

14. Januar - Hannover wird dem Königreich Westphalen eingegliedert.

Militär und Krieg

1.Januar - Marschall Davout wird zum Oberbefehlshaber der Armee in Deutschland ernannt.

18. Januar - Fortsetzung des Feldzuges in Andalusien durch den französischen Marschall Soult.

23. Januar - Victor marschiert in Cordoba ein.

28. Januar - General Sébastiani nimmt Granada ein.

Februar

Napoleon Bonaparte

3. Februar - Napoleon erfährt von der wahrscheinlichen Ablehnung Zar Alexander I., ihm seine Schwester als Ehefrau zur Seite zu stellen.

7. Februar - In Paris wird der Vertrag zur Heirat Napoleons mit Marie-Louise von Österreich unterschrieben und am 16. Februar in Wien ratifiziert.

Sonstige Persönlichkeiten

20. Februar - Exekution Andreas Hofers in Mantua.

Politik

5. Februar - Ein kaiserliches Dekret setzt die Anzal der Verleger in Paris auf 60 fest, diese werden durch die im Januar 1810 wieder eingerichteten Zensurbehörde überwacht.

8. Februar - Im Norden Spaniens werden 4 Militärgouvernements (Biskaya, Navarra, Aragon, Katalonien) errichtet und bereiten damit die Annexion Spaniens ein.

10. Februar - Napoleon lehnt den Vertragsentwurf zur Regelung der Polnischen Frage ab und legt einen anderen Entwurf vor.

16. Februar - Bildung des Großherzogtums Frankfurt.

17. Februar - Ein Senatsbeschluss gliedert Rom dem französischen Kaiserreich ein und verleiht den Titel des Königs von Rom an den Thronfolger des französischen Kaisers.

25. Februar - Ein Dekret regelt den Hofstaat der französischen Kaiserin.

28. Februar - Bayern tritt das Trento und Südtirol an das Königreich Italien ab und erhält im Gegenzug das Fürstentum Bayreuth.

Militär und Krieg

1. Februar - Nach der Einnahme von Sevilla durch König Joseph Bonaparte und Marschall Soult zieht sich die spanische Junta nach Cadiz zurück.

5. Februar - Einnahme von Malaga durch General Sébastiani und Beginn der Belagerung von Cadiz durch Marschall Victor.


März

Napoleon Bonaparte

27. März - Napoleon empfängt in Courcelles-sur-Vesles seine spätere Gattin, Marie-Louise von Habsburg, und übernachtet mit ihr im Schloß von Compiègne.

Politik

3. März - Ein kaiserliches Dekret regelt Staatsgefängnisse, in denen Personen auch ohne Prozess auf Dauer inhaftiert werden können.

16. März - Das Königreich Holland tritt an Frankreich die Provinzen südlich der Waal ab.

17. März - Zar Alexander lehnt den Vertragsentwurf Napoleons zur Polnischen Frage ab.


April

Napoleon Bonaparte

1. April - Standesamtliche Hochzeit von Napoleon mit Marie-Louise von Österreich in Saint-Cloud.

2. April - Kirchliche Hochzeit in den Tuilerien.

4. April - Die 13 Kardinäle, die ihre Teilnahme an der kaiserlichen Hochzeit verweigerten, werden mit dem Entzug einiger Kardinalsrechte bestraft - u.a. der roten Rockfarbe (im folgenden werden sie als "Schwarze Kardinäle" bezeichnet).

27. April - Napoleon und Marie-Louise verlassen Paris und begeben sich auf eine Reise durch den Norden des Kaiserreiches.

30. April - Das kaiserliche Paar trifft in Antwerpen ein, wo es bis zum 5. Mai bleiben wird.

Politik

6. April - Die englische Regierung prüft die geheimen Vorschläge des französischen Polizeiministers Fouché.

19. April - Beginn des Aufstandes der spanischen Provinzen in Südamerika gegen die französischen Autoritäten in Madrid.

Militär und Krieg

17. April - Marschall Masséna wird zum Oberkommandierenden der Armee von Portugal ernannt.

24. April - Macdonald ersetzt Marschall Augereau an der Spitze der Armee von Katalonien.


Mai

Napoleon Bonaparte

9. Mai - Das kaiserliche Paar trifft auf seiner Reise durch den Norden des französischen Kaiserreiches in Middelburg (Seeland) ein und bleibt dort bis zum 13. Mai.

14. Mai - Napoleon hält sich bis zum 17. Mai im Schloß Laeken bei Brüssel auf.

22. Mai - Napoleon und Marie-Louise erreichen Lille, wo sie sich bis zum 24. Mai aufhalten.

27. Mai - Napoleon besucht das Lager von Boulogne und setzt die Reise nach Le Havre fort, wo er bis zum 30. Mai bleibt.

Sonstige Persönlichkeiten

4. Mai - In Polen wird Alexander Walewski, unehelicher Sohn Napoleons, geboren.

28. Mai - Tod von Karl-August, Thronfolger von Karl XIII. von Schweden, wodurch die Thronfolge vakant ist.

Politik

1. Mai - Der amerikanische Kongress stimmt für das Importverbot von Waren aus Staaten, die sich im Krieg befinden ("Macon Bill").

5. Mai - Napoleon erfährt in Antwerpen von den geheimen Verhandlungen von Fouché, Ouvrard und Lbouchère.

15. Mai - In Savone startet Lebzeltern eine Vermittlung zwischen Napoleon und Papst Pius VII.

20. Mai - Aufstand in Buenos Aires.

Militär und Krieg

10. Mai - Masséna tritt sein Kommando in Valladolid an.

13. Mai - General Suchet nimmt Lerida ein.

22. Mai - Beginn der russischen Offensive gegen das Osmanische Reich an der Donau.


Juni

Napoleon Bonaparte

1. Juni - Das kaiserliche Ehepaar kommt nach Paris zurück.

10. Juni - Empfang des kaiserlichen Paares im Rathaus von Paris.

Sonstige Persönlichkeiten

2. Juni - In Saint-Cloud kommt es zur heftigen Auseinandersetzung zwischen Napoleon und Fouché. Gefangennahme von Ouvrard.

3. Juni - Der in Ungnade gefallene Polizeiminister Fouché verliert sein Amt an Savary.

4. Juni - Friedrich-Wilhelm von Preußen ernennt Hardenberg zum Kanzler.

20. Juni - Ein Aufruhr in Stockholm kostet Axel de Fersen das Leben.

25. Juni - Der schwedische Thron wird mit Genehmigung Napoleons Marschall Bernadotte von Frankreich angeboten.

29. Juni - Fouché zieht sich nach Aix-en-Provence zurück.

Politik

6. Juni - In Frankreich wird ein Handels- und Wirtschaftsrat gebildet.

Militär und Krieg

24. Juni - Niederlage der Russen gegen Türkische Truppen bei Choumla.


Juli

Sonstige Persönlichkeiten

3. Juli - Abdankung von Louis Bonaparte als König von Holland. Er zieht sich nach Österreich zurück.

19. Juli - Tod der Königin Luise von Preußen.

Alltagsleben

1. Juli - Während eines Balles zu Ehren Napoleons und Marie-Louise gerät die Österreichische Botschaft in Paris in Brand. Bei diesem kommt die Ehefrau des Botschafters Schwarzenberg ums Leben.

Politik

3. Juli - Ein kaiserliches Dekret legalisiert die Lizenzierung englischer Waren.

9. Juli - Annexion Hollands durch das Kaiserreich Frankreich.

13. Juli - Endgültige Beendigung der französische-russischen Verhandlungen über die Zukunft Polens.

18. Juli - Die französische Zollbehörde bezieht einen Posten in Danzig.

25. Juli - Ein zweites Dekret unterwirft den Schiffshandel einer kaiserlichen Behörde.

25. Juli - In Örebro tritt ein schwedischer Rat zur Entscheidung über die Thronfolge zusammen.

Militär und Krieg

9. Juli - Die englische Besetzung der Insel Réunion kapituliert vor den Franzosen.

10. Juli - Die belagerte Festung Ciudad Rodrigo ergibt sich den französischen Belagerern unter Marschall Masséna.

24. Juli - Masséna beginnt die Belagerung von Almeida.


August

Napoleon Bonaparte

24. August - Napoleon besucht die Tuchmanufaktur von Jouy; am 29. August wiederholt er den Besuch, dann in Begleitung der Kaiserin.

Sonstige Persönlichkeiten

7. August - Lucien Bonaparte schifft sich in Italien für eine Reise nach den Vereinigten Staaten ein. Sein Schiff wird später von englischer Marine erobert.

21. August - Bernadotte wird zum Kronprinzen von Schweden gewählt.

Alltagsleben

15. August - Einweihung der Vendome-Säule in Paris.

Politik

3. August - In Frankreich wird die Zahl der Zeitungen auf 1 pro Département und 4 für Paris beschränkt.

5. August - Das Dekret des Trianon erschwert die Besteuerung von Lebensmitteln aus den Kolonien.

10. August - Ein Befehl regelt das Zusammenlegen der Archive aller an Frankreich angeschlossenen Staaten in Paris.

16. August - Dalberg überträgt napoleonische Reformprozesse in das Großherzogtum Frankfurt.

18. August - Ein kaiserlicher Befehl ordnet die Besetzung der gesamten deutschen Küste zur Abwehr von Schmugglerbanden an.

Militär und Krieg

23. August - Sieg der Flotille Vizeadmirals Duperré gegen englische Truppen, die auf Mauritius landen wollten.

28. August - Marschall Masséna erreicht die Kapitulation von Almeida.


September

Battle of Busaco 27th. September 1810.

Sonstige Persönlichkeiten

4. September - Fesch lehnt den Erzbischofsitz von Paris ab.

15. September - Talleyrand bittet in einem Schreiben an Zar Alexander um eine Million Francs.

Politik

24. September - Eröffnung der spanischen Cortez in Cadiz.

Militär und Krieg

3. September - Ein russischer Angriff auf türkische Truppen bei Roustchouk scheitert.

5. September - Macdonald gelingt der Sieg bei Cervera (Katalonien) in Spanien.

7. September - Entscheidender russischer Sieg bei Batynia.

17. September - Die Landung von Truppen unter Murat auf Sizilien scheitert.

19. September - Marschall Masséna besetzt auf seinem Marsch nach Lissabon Viseu..

27. September - Schlacht von Bussaco zwischen Masséna und Wellington.

Oktober

Sonstige Persönlichkeiten

14. Oktober - Dubois wird von Pasquier als Polizeipräfekt in Frankreich abgelöst. Maury wird zum Erzbischof von Paris ernannt.

Politik

14. Oktober - Der Kanton Wallis wird aus der Helvetischen Republik heraus gelöst und als Département Simplon dem französischen Kaiserreich einverleibt.

18. Oktober - Nach einem Fang von zahlreichen englischen Schmuggelwaren in Frankfurt verschärft ein kaiserlich französisches Dekret nochmals die Kontinentalsperre.

Militär und Krieg

8. Oktober - Wellington zieht sich auf die Linien von Torres Vedras zurück.

10. Oktober - Masséna versucht vergeblich, mit 45.000 französischen Soldaten die 70.000 Engländer und Portugiesen aus den Befestigungen von Torres Vedras zu vertreiben.

November

Sonstige Persönlichkeiten

2. November - Bernadotte kommt in Stockholm an, tritt dem evangelischen Glauben bei, wird von König Karl XIII. adoptiert und nimmt selbst die Vornamen Karl-Johann an.

Politik

2. November - Der amerikanische Präsident Madison verkündet den freien Handelsverkehr zwischen Frankreich und den USA.

18. November - Schweden erklärt England den Krieg.

29. November - Ein kaiserlich französisches Dekret regelt das Tabakmonopol.

Alltagsleben

9. November - Eröffnung des Kanal von Saint-Quentin, der die Somme mit der Escaut verbindet.


Dezember

Politik

13. Dezember - Ein Senatsbeschluss setzt nach der Erweiterung des französischen Kaiserreichs mit der Einverleibung von Holland, den deutschen Küstenstreifen und des Kantons Wallis die Zahl der Départements auf 130 fest.

31. Dezember - Mit dem Erlass von Alexander I., französische Waren in Russland mit Strafzöllen zu belegen, erklärt dieser den Wirtschaftskrieg mit Frankreich für eröffnet.

Militär und Krieg

2. Dezember - Kapitulation von Decaen auf Mauritius, das jetzt von englischen Truppen besetzt wird.


Quellen und Literatur

Napoléon 1er - Le magazine du Consulat et de l'Empire. Nr. 54, 55, 56, 57, 58

La revue Napoléon. Nr. 41, 42, 43


Autor/en

Markus Stein