Antoine Balthazar Joachim d'André

Aus NapoleonWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dandré, Parlamentsrath von Aix, Deputirter des Adels der Senechaussee dieser Stadt bey der Generalständeversammlung.

Er erklärte sich anfangs gegen den Hof, schloß sich, mit 43 andern Mitgliedern des Adels, den 25sten Juny 1789 an die Nationalversammlung an und saß lange Zeit auf der linken Seite.

Nach der Auflösung der Assemblee hatte Dandré einen Spezereyhandel unternommen, ward aber von dem Volke als Aufkaufswucherer verfolgt und lief große Lebensgefahr; im Januar 1792 ließ er seine Rechtfertigung erscheinen. Im folgenden Monat April kam er in Anklage eines Einverständnißes mit einigen Emigrirten und flüchtete sich nach England, wo er mit Taleyrand-Périgord in genauer Verbindung stand.

1796 begab er sich nach Deutschland, wo er sich bald als ein scharfsinniger, brauchbarer Kopf den Brüdern Ludwigs XVI. empfahl und von ihnen zum Direktor ihrer Korrespondenz mit dem Innern Frankreichs gewählt wurde.

Er hatte den Muth, sich 1797 mit ihren Befehlen und Vollmachten nach Paris zu begeben und befand sich zur Epoche des 18ten Fruktidor eben da. Zur schleunigsten Flucht genöthigt, gieng er nach Deutschland und arbeitete ferner für das Interesse des Hauses Bourbon, so wohl bey den Agenten im Innern, als bey dem englischen Minister Wickham. Er schien jedoch mehr insbesondere der Person des Prätendenten zugethan zu seyn, und schlug es mit diesem 1800 ab, sich nach London zu begeben.


Quellen und Literatur.

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.