Antoine Joseph Barruel-Beauvert

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Barruel de Beauvert (Graf.) Gebohren zu Beauvert in Languedok im Monath Januar 1756, aus einer adelichen Familie.

Er konnte die durch die Revolution bewirkten Veränderungen nicht mit gleichgültigen Augen ansehen und erklärte sich offen als ihren Feind. So wenig er literärisches Talent besitzt, so gilt er für einen der Redakteurs von den Akten der Apostel (les Actes des Apôtres), ein Journal, das durch seine Sarkasmen gegen Männer vom größten Einfluß aus der konstituirenden Versammlung bekannt ist.

In dem Laufe der Revolution ließ er mehrere schlecht genug geschriebene Pamphlets zu Gunsten der Monarchie gegen die Jakobiner aller Farben erscheinen.

Während der Proskription in der Schreckenszeit hielt er sich verborgen und entkam ihr: einige Zeit vor dem 18ten Fructidor fieng er aber wieder die Akten der Apostel zu schreiben an, und zeigte sich fortwährend als einen Feind der Revolution, der Direktoren und Anderen. Schon den 6ten Februar 1797 äusserte er sich auf so eine sonderbare Art über den damahligen Besieger Italiens, General Bonaparte, daß Lecointe-Puyraveaux vor der Tribune des Rathes der 500 seinen Ankläger machte.

Als Journalist war er mit in der Deportation vom 18ten Fructidor begriffen, wußte aber sich derselben zu entziehen. Einige Monathe nach dem 18ten Brümaire glaubte er von neuem gegen die Konsularregierung schreiben zu können; man ließ ihn aber arretiren und fand bey ihm mehrere Pamphlets gegen den ersten Konsul. Er blieb zwey Jahr in Verhaft im Tempel und wurde 1802 in sein Departement geschickt und unter die Aufsicht der Obrigkeiten gegeben.

Quellen und Literatur

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.