Blois

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Blois, schöne und volkreiche Stadt mit 13,213 Einwohnern (im J. 1802.) in Frankreich, in der Landschaft Blaisfois, an einem Hügel; jezt die Hauptstadt im Departement des Loir und Cher. Sie hat ein berühmtes Schloß, auf welchem 1588. der für K. Heinrich III. so fürchterliche Herzog von Guise und dessen Bruder, der Cardinal, auf Befehl des Königs umgebracht wurden. Hier soll die Französische Sprache am reinsten gesprochen werden. Die Gegend ist ergiebig an Wein, Getreid und Obst.

Blois ist zugleich der Hauptort eines Arrondissements, zu welchem folgende Cantons gehören: Blois, Bracieux, Contres, Herbault, Marchenoir, Mer, Montrichard, Ouzouer-le Marche, und St. Aignan.


Quellen und Literatur.

  • Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Neu bearbeitet von Konrad Mannert, Königl. Bairischen Hofrath und Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.