Buol-Schauenstein

Aus NapoleonWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Buol-Schauenstein (Baron von), war 1790 Chargé d'affaires des röm. Kaisers im Haag, wurde 1792 zum Kammerherrn und kaiserl. Gesandten in Basel ernannt, und ging von da 1794 als Directorial-Minister zum Reichstage nach Regensburg, wo er vergeblich sich bemühte, die verschiedenen Fürsten von einer Trennung von der Coalition abzuhalten. Bald hernach wurde er als Gesandter bei dem niedersächsischen Kreis nach Hamburg geschickt.

Lange Jahre verschwand sein Name aus allen öffentlichen Verhältnissen, bis er endlich wieder 1815 bei dem Bundestage zu Frankfurt als kaiserl. königl. österr. Gesandter erschien und zum Präsidenten desselben ernannt wurde. Noch jetzt behauptet er daselbst diese Würde, und scheint das Interesse und die politische Ansicht seines Hofes mit milder Festigkeit verfolgen zu wollen, ohne bis zur Stunde erfreuliche Resultate erlebt zu haben.


Quellen und Literatur.

  • Conversations-Lexicon oder encyclopädisches Handwörterbuch für gebildete Stände. Stuttgart bei A. F. Macklot. 1816.