Charles Dugua

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Dugua, Divisionsgeneral, war bey der Belagerung von Toulon 1793 Chef des Generalstaabs von der Armee des General Dügommier. Er folgte diesem zur Pyrenäenarmee und that sich hervor.

1796 gieng er zur Westarmee unter General Hoche, der oft mit Vergnügen seinen Talenten Gerechtigkeit wiederfahren ließ.

Bey der italienischen Armee angestellt, befehligte er die Kavallerie bey dem Uebergange über den Tagliamento und nahm die Stadt Triest in Besitz.

Mit dem Frieden von Campo Formio kehrte er nach Frankreich zurück und erhielt das Kommando der 14. Militärdivision.

Er begleitete Bonaparte nach Aegypten, bey der Schlacht an den Pyramiden kommandirte er die Reservedivision, welche das verschanzte Lager der Türken umgieng und die Niederlage der Mamelucken entschied. Während des unglücklichen Feldzuges in Syrien hatte er das Kommando von Cairo und unterdrückte mehrere Unruhen der Einwohner.

Bey seiner Rückkunft nach Frankreich ward er Präfekt von Calvados und begleitete hierauf als Chef des Generalstaabs den Kapitain-General Leclerc nach Domingo. Er beförderte den anfänglich glücklichen Fortgang dieser Expedition, wurde aber bey Crête a Pierrot zweymahl verwundet und starb im Okt. 1802 an der Epidemie.


Quellen und Literatur.

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.