Charles Grey, 1. Earl Grey

Aus NapoleonWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gray, (Sir C.) englischer General, erhielt im September 1793 das Kommando in Westindien und bemächtigte sich 1794 des größten Theils der französischen Inseln.

Er benutzte im Februar einen Augenblick, wo Martinique von Truppen entblößt war, landete den 6ten und bemeisterte sich nach mehreren Gefechten gegen die Mulatten, an die sich einige Weiße angeschlossen hatten, der Insel. Guadeloupe und die Inseln der Heiligen hatten kurz darauf dasselbe Loos.

Zu Ende des Jahrs wurde Sir Gray nach Europa zurückberufen, und sah sich, so wie der Admiral Jervis, angeklagt, daß er in den französischen Kolonien seine Vollmacht mißbraucht und die Weißen, welche sich willig den Engländern unterworfen, mißhandelt habe. Er trug selbst auf die Untersuchung dieser Beschuldigung an, wurde frey gesprochen, und erhielt, vermöge eines Parlamentsbeschlußes, noch eine Belobung und Danksagung für sein Benehmen in diesen Expeditionen.


Quellen und Literatur.

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.