Charles de Damas d'Antigny

Aus NapoleonWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Damas (Graf Chr. von), Bruder des Vorhergehenden, war vor der Revolution Obrist des Dragonerregiments von Monsieur.

Von Bouillé beauftragt, die Flucht des Königs zu befördern, ward er den 21. Juny 1791 mit diesem Fürsten zu Varennes arretirt. Man setzte ihn anfangs zu Verdün ins Gefängniß, brachte ihn aber späterhin nach Paris. Nachdem die Konstitution von dem König angenommen war, setzte ihn die Amnestie wieder in Freyheit.

1795 wollte er sich nach England begeben, fiel aber nebst Choiseul, schon auf der See, in die Hände der Franzosen und ward nach Dünkirchen und von da nach Paris geführt. Hier gelang es ihm, sich wieder frey zu machen und zu dem Prinzen Artois zu kommen.

1797 übernahm er bey der Condéschen Armee unter seinem Bruder das Kommando der Legion von Mirabeau.

Seine Gemahlin, die in Paris geblieben war, kam 1802 in Verdacht, Theil an der Explosion vom 3ten Niv. VIII. (24sten Dezember 1800) gehabt zu haben und wurde von einem Gensdarme über die französische Gränze gebracht.

Quellen und Literatur

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.