Eugen Friedrich Heinrich von Württemberg

Aus NapoleonWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sein Bruder Eugen, Preußischer Feldmarschall, war zu Ende des Jahres 1805 für das Kommando der Preußischen Reservearme bestimmt. Im Januar 1806 erhielt er von seinem Bruder den Titel königlicher Hoheit und die Dekoration der französischen Ehrenlegion. In dem Feldzuge 1806 kommandirte er abermals die Reservearmee, war vor der Schlacht von Jena über Halle und Merseburg, zur Unterstützung der Hauptarmee herbeygeeilt, kam aber dennoch um 2 Tage zu spät. Napoleons Umsicht hatte den entscheidenden Schlacht ausgeführt, ehe dies Reservekorps von 20,000 Mann zur Armee stoßen konnte. Jetzt marschirte der Prinz von Pontecorvo dem Prinzen von Würtemberg entgegen, nahm Halle in Sturm ein, und warf die Preußen, die hier 5000 Mann und 34 Kanonen einbüßten. Nach diesem Gefechte überließ der Prinz Eugen das Kommando seiner Korps dem General Blücher und trat von der Kriegsbühne ab.


Quellen und Literatur.

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.