François Cacault

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Cacault, hatte sich im diplomatischen Fache schon rühmlichst bekannt gemacht, als er 1796 in dem Charakter eines Ministers der französischen Republik nach Genua geschickt wurde. Nach einem Aufenthalte von einigen Monathen daselbst gieng er nach Rom, und schloß mit dem Papste den Frieden. Bald aber Frankreichs Gegenparthey die Oberhand, und der Bothschafter war genöthigt, Rom zu verlassen und in demselben Charakter nach Florenz zu gehen.

1798 ward er Deputirter der Nieder-Loire beym Rath der 500.

Nach dem 18ten Brümaire war er in dem neuen gesetzgebenden Körper.

Im März 1801 gieng er zum zweytenmahl als Bothschafter nach Rom und blieb 2 Jahre daselbst, bis er im July 1803 durch den Kardinal Fesch abgelöset wurde.

Bey seiner Rückkunft nach Paris traf ihn im Januar 1804 die Wahl zum Präsidenten des Wahlkollegiums der Niederloire, das ihm zum Kandidaten des Erhaltungssenats bestimmte. Den 6ten Aprill ward er dazu berufen und erhielt die Zeichen eines Kommandanten der Ehrenlegion.

Im October 1805 starb er.


Quellen und Literatur.

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.