Francis Rawdon-Hastings, 1. Marquess of Hastings

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Moira (John Rawdon, Lord und Graf von) englischer General, erhielt zu Ende 1793 das Kommando eines zum Theil aus Emigrirten gebildeten Korps welches die Vendeer unterstützen sollte. Er lief den 1. Dezember in Portsmouth aus und wendete sich nach den französischen Küsten; da aber die Royalisten in ihrem Angriffe auf Granville unglücklich gewesen, und seine ersten schriftlichen Verhandlungen mit ihnen in die Hände der Republikaner gefallen waren, konnte er nicht landen; er blieb noch einige Zeit in der offenen See, und lief, so wie er Nachricht erhalten, daß das Unternehmen der Vendeer gänzlich gescheitert war, wieder in Portsmouth ein. Er verließ hierauf das Kommando dieser Armee zum grossen Verdruß der Emigrirten. Den 14. Februar 1794 erschien er im Hause der Pairs und rechtfertigte, in einer Rede voll Würde, sein Benehmen gegen mehrere Anschuldigungen, die man sich gegen ihn erlaubt hatte.

Im Monat Juny stieß er mit einem Truppenkorps zum Herzog von York in den Niederlanden, blieb aber nur kurze Zeit daselbst, wurde zu Ende des July vom General Abercromby abgelöst und kommandirte noch in verschiedenen Zeitpunkten Truppen, die gegen Frankreich bestimmt waren.

Im Februar 1805 wurde er in Folge der Aussöhnung des Königs mit dem Prinzen von Wallis, zu der er vieles beygetragen hatte, zum Lordlieutenant von Irland, und zu gleicher Zeit zum Kommandanten der Truppen in Schottland ernannt.

Bey der Veränderung im Ministerium, welche der Tod des Kanzlers Pitt veranlaßte, ward er Großmeister der Artillerie.


Quellen und Literatur.

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.