Frieden von Schönbrunn

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search
TRAITÉ DE PAIX Conclu à Vienne le 14 Octobre 1809.

Wiener Friede (auch Paix de Schoenbrunn genannt) vom 14. Oct. 1809.

Der Krieg, den Oesterreich im April 1809 ohne Bundesgenossen unternommen hatte, um den Rheinbund zu sprengen, war durch die Schlacht bei Wagram (s. d. Art.) und durch den Waffenstillstand von Znaim (s. d. Art.) geendigt. Napoleon hielt die Hauptstadt besetzt. Kaiser Franz residirte in Comorn.

Die Unterhandlungen nahmen zu Altenburg in Ungarn, zwischen Champagny und Metternich, bei dem sich noch der Graf Nugent befand, den 17. August ihren Anfang. Die Landung der Engländer auf der Insel Walchern bewog Oesterreich zu zögern. Am Ende des Sept. verließen die Bevollmächtigten Altenburg; den 27. Sept. kam Prinz Johann von Lichtenstein mit Vollmachten nach Schönbrunn, wo Napoleon war, und den 14. Oct. ward der Friede abgeschlossen.

Oesterreich trat ab: 1) Salzburg, das Innviertel und fast die Hälfte des Hausruckviertels, die Napoleon Bayern zutheilte; 2) Görz, das österreichische Friaul, Triest, Krain, den Villacher Kreis von Kärnthen, Croatien, am rechten Sauufer, und Dalmatien, aus welchen Napoleon das Generalgouvernement Illyrien bildete; 3) die Herrschaft Räzuns in Graubündten; 4) an den König von Sachsen: einige böhmische Enclaven in der Oberlausitz; 5) an das Herzogtum Warschau: Westgalizien mit Cracau und Zamosc und die Gemeinschaft an den Salinen von Wieliczka; 6) an Rußland; das östlichste Stück von Ost-Galizien mit 400,000 Seelen.

Ferner bestätigte der Friede die von Napoleon den 24. April zu Regensburg verfügte Aufhebung des deutschen Ordens in den Rheinbundesstaaten, wodurch Mergentheim, das dem Erzherzog Anton als Deutschmeister gehörte, an Würtenberg kam.

Oesterreich verlor durch den Wiener Frieden seine südliche und westliche Militärgränze, 2151 Quadratmeilen mit 3,505,000 Einwohnern und seine Seehäfen; doch ward ihm Aus- und Einfuhr in Fiume gestattet. Es mußte Napoleons Einrichtungen in Spanien, Portugal und Italien (hier hatte Napoleon durch ein Decret von Schönbrunn den 17. Mai 1809 den Kirchenstaat mit Frankreich vereinigt) anerkennen, und dem Prohibitivsystem gegen England beitreten.

Die österreichische Monarchie bestand jetzt nur noch aus 9353 Quadratmeilen mit 20,738,000 Einwohner. Dieser Friede dauerte bis zum 17. August 1813.


Quellen und Literatur.

  • Conversations-Lexicon oder encyclopädisches Handwörterbuch für gebildete Stände. Stuttgart bei A. F. Macklot. 1816.