Friedrich Franz Xaver von Hohenzollern-Hechingen

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Hohenzollern-Hechingen, Friedrich Franz Fürst von, kaiserlicher österreichischer Feldmarschallieutenant, Ritter des Theresienordens, Inhaber eines Chevauxlegersregiments xc., diente 1793 in den Niederlanden als Oberster eines Kürassierregiments, und zeichnete sich bey mehrern Gelegenheiten in diesem, so wie in den folgenden Feldzügen aus.

Im Juny 1796 ging er als General-Major zur Armee in Italien, fuhr fort brauchbare Dienste zu leisten und gerieth 1797 mit dem Korps des General Provera bey Mantua in Gefangenschaft. Unter der Bedingung ein Jahr lang nicht zu dienen, wurde er alsobald ausgewechselt, nahm von neuem an den Feldzuge von 1799 in Italien thätigen Antheil und befand sich beynahe stets an der Spitze einiger detaschirten Korps.

Bey Eröffnung des Feldzuges 1800 hatte er durch Bemeisterung des Postens von Bochetta, Antheil an der glücklichen Unternehmung der Oesterreicher gegen Genua.

1805 befand er sich bey der Werneckschen Division, die nach der Kapitulation von Ulm, sich an den Prinzen Mürat ergab.

Im Feldzug von 1809 kommandirte er das zweyte Armeekorps und zeichnete sich in den Schlacht von Aspern und Wagram aus.


Quellen und Literatur.

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.