Jean Étienne Benoît Duprat

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Duprat, der ältere, von Avignon, war eines der Oberhäupter der Revolution, welche die Vereinigung dieses Landes mit Frankreich herbeiführte und in der Machtaustheilung, die die Hauptanstifter dieser Unruhen sich machten, behielt er sich und seinem Freunde Rovère das Militärfach vor. Nach der Ermordung des General Patrix wurden sie mit dem milden dummen Jourdan die Befehlshaber der Belagerungsarmee von Carpentras, die in der Folge die greulichen Mordszenen in der Glazière und alle Ausschweifungen, die sich an dieses Ereigniß reihen, in ihren Schutz nahm.

Düprat brachte seinen eigenen Bruder auf die Guillotine. Als aber die öffentliche Rache auf den Punkt kam, daß er selbst die Strafe seiner Unthaten fürchten mußte, suchte er 1796 seine Sicherheit bey der Armee in Italien unter Schérer und brachte es dahin, daß er als Generaladjutant beym Generalstaabe angestellt wurde. Er diente hierauf in der Schweiz und 1806 zählte man ihn noch unter den in Thätigkeit stehenden Generaladjutanten.


Quellen und Literatur.

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.