Jean Ernest Kriegg

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Kreig, (J. F.) französischer General, geboren 1730 im Breisgau. Seine Aeltern waren französische Protestanten, die sich in diese Gegend geflüchtet hatten.

Er trat in seinem 16. Jahre in französische Dienste, diente unter dem Marschall von Sachsen und ward bey der Schlacht von Roßbach von Broglie zum Hauptmann, hierauf bey der von Minden zum Major ernannt.

Die Revolution fand ihn als Hauptmann bey dem Regimente Nassau, sodann als Adjutant des General Wimpfen; er führte das Unterkommando bey der Belagerung von Thionville, machte mehrere lebhafte Ausfälle und trug zur Aufhebung der Belagerung bey; von da wurde er Oberst im Regimente Enghien Infanterie, sodann Brigadegeneral und endlich Divisionsgeneral; als dieser hatte er das Kommando von Metz.

1793 wurde er als verdächtig arretirt, nach Paris geführt, blieb 5/4 Jahre in Ketten, erhielt sodann die Vendee, wo er sich bey mehrern Gelegenheiten hervorthat.

Nachdem ihn hierauf das Direktorium zum Kommando von Paris ernannt hatte, bekleidete er anderthalb Jahr diesen Posten und zog sich sodann auf ein kleines Gut, das er besaß, zurück, wo er im Februar 1803 starb.


Quellen und Literatur.

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.