Karl Mercandin

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Mercandin, (Graf von), österreichischer General wurde 1793 als Generalmajor angestellt, zeigte sich ziemlich einsichtsvoll während dieses Feldzugs, diente 1794 unter Blankenstein bey der Armee in Trier und ward im Laufe des Augusts genöthigt, nach und nach alle Stellungen zwischen der Saar und Mosel zu räumen.

Zu Anfange 1796 wurde er zum Generallieutenant erhoben und gegen Maynz angestellt; hierauf ging er zu der Armee von Latour, bey der er sich den ganzen Feldzug hindurch mit ziemlicher Auszeichnung benahm; nichtsdestoweniger aber doch zu den Unglücksfällen beytrug, welche diese Armee damals erlitt, indem er die Eifersucht der andern deutschen Offiziere gegen den Obergeneral Latour theilte.

Er diente hierauf mit Auszeichnung in Italien und wurde den 30. März 1799 in der Schlacht von Verona, wo er an der Spitze der ersten Kolonne focht, getödtet.


Quellen und Literatur.

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.