Korps

Aus NapoleonWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Eintheilung der französischen Armee-Corps.

Ein Corps d'Armee, commandirt von einem Marschalle, besteht aus drei oder vier Divisionen; es hat einen Divisions-General zum Chef des General-Stabs, einen Ordonnateur en Chef u. s. w. Jede Division hat wieder einen Chef des General-Stabs, der gewöhnlich Obersten-Rang hat, und Adjudant-General ist; sie besteht aus drei Linien- und einem leichten Infanterie-Regimente, und ist in zwei Brigaden eingetheilt. Die erste Brigade besteht aus einem leichten und einem Linien-Infanterie- und die zweite aus 2 Linien-Regimentern. Die Artillerie jeder Division besteht aus zwei Vierpfündern, sechs Achtpfündern, zwei Haubitzen und zwei Zwölfpfündern. Da man jetzt in Frankreich die teutschen Sechspfünder angenommen hat, so bedient man sich derer oft statt der Vier- und Achtpfünder. Die Vierpfünder marschiren gewöhnlich mit der leichten Infanterie, und die Achtpfünder mit der von der Linie. Die Haubitzen werden meistens nur gegen die feindliche Cavallerie gebraucht, und darum fast immer von der reitenden Artillerie bedient, welche überhaupt dasselbe Kaliber des Geschützes wie die Fuß-Artillerie hat. Die Zwölfpfünder werden in der Regel nur en Batterie, in Position, Defileen, Belagerungen u. s. w. mit den Haubitzen gebraucht. Diese Kanonen werden ungefähr von 120 Mann Kanonieren zu Fuß und 40 Mann zu Pferd bedient; sie führen 40 Artillerie-Munitions-Wagen und 12 für die Infanterie-Patronen mit sich, nebst Feldschmieden u. s. w., wobei immer einige Kanoniere en Reserve bleiben, um in den Gefechten der Artillerie und Infanterie frische Munition zuzuführen. Das Ganze heißt: le Parc de la Division und wird von einem Stabs-Officier von der Artillerie kommandirt, der unter dem unmittelbaren Befehle des Divisions-Generals steht. Jede Artillerie-Compagnie hat vier Officiers, vom Capitain abwärts. Das Armee-Corps eines Marschalls hat einen Reseve-Parc, den man Parc central nennt, durch den sich die Divisionen ergänzen, und jener ergänzt sich wieder durch den grand Parc général de l'armée. Das Artillerie-Corps eines Marschalls wird von einem Artillerie-General commandirt, der unter jenes unmittelbaren Befehlen steht. Ein solches Corps hat ferner noch drei oder vier leichte Cavallerie-Regimenter, bestehend in Husaren, Jägern und Dragonern, die ein Divisions-Cavallerie-General unter den Befehlen des Marschalls commandirt, und die dann en masse, oder einzeln nach den Umständen agiren, und den Divisionen oder Brigaden zugetheilt werden. Jetzt hat der Kaiser Napoleon befohlen (so wie bei den Preußen, Engländern u. s. w.) besondere Regiments-Artillerie zu errichten, deren Organisation aber noch nicht zur öffentlichen Kunde gekommen ist.

Das Armee-Corps des General Oudinot besteht aus vereinigten Grenadieren und Voltigeurs (Springern) und Husaren, Jägern u. s. w., und war vor diesem Kriege beinahe 20,000 Mann stark in zwei Divisionen eingetheilt, es stand unter dem unmittelbaren Befehle des Kaisers. Vier Compagnien Grenadiere und vier Compagnien Voltigeurs, formirten die Infanterie-Bataillone.


Quellen und Literatur.

  • Beobachtungen und historische Sammlung wichtiger Ereignisse aus dem Kriege zwischen Frankreich, dessen Verbündeten und Oesterreich im Jahr 1809. Weimar im Verlage des Landes-Industrie-Comptoirs. 1809.