Literaturverzeichnis

Aus NapoleonWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


PanoramaBücher1600.jpg



Biographien.

  • Gallerie interessanter Personen. Oder Schilderung des Lebens und Charakters der Thaten und Schicksale berühmter und berüchtigter Menschen der ältern und neuern Zeit. Herausgegeben von Karl August Schiller. Wien im Verlage bei Anton Doll, 1799.
  • Charakteristische Lebensgemälde unserer denkwürdigsten und berüchtigtesten Zeitgenossen. Herausgegeben von Julius Gustav Meißner. Wien, 1799. Im Verlage bey Anton Doll.
  • Charakterzüge und interessante Szenen aus dem Leben denkwürdiger Personen der gegenwärtigen und verflossenen Zeiten. Herausgegeben von Julius Gustav Meißner. Wien, 1800. Im Verlage bei Anton Doll.
  • Gallerie historischer Gemählde aus dem achtzehnten Jahrhundert. Ein Handbuch für jeden Tag des Jahres. Von Samuel Baur, Prediger in Göttingen bey Ulm Hof, bey Gottfried Adolph Grau, 1804.
  • Neuer Plutarch, oder kurze Lebensbeschreibungen der berühmtesten Männer aller Nationen von den ältesten bis auf unsere Zeiten. Herausgegeben von Peter Blanchard. Aus dem Französischen frey übersetzt, und mit neuen Biographien vermehrt. Wien, 1806. Im Verlage bey Anton Doll.
  • Russische Günstlinge. Tübingen in der J. G. Cotta'schen Buchhandlung. 1809.
  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen welche sich, seit dem Anfange der französischen Revolution bis zu dem Wiener Frieden, als Regent, Feldherren, Staatsmänner, Gelehrte und Künstler ausgezeichnet haben. Alphabetisch geordnet. Aus dem Französischen frey übersetzt und mit vielen neuen Biographien vermehrt von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.
  • Cabinet von biographischen Gemälden der merkwürdigsten Personen aus der neuesten Zeitgeschichte. Gesammelt und herausgegeben von Karl Stein. Berlin 1811.
  • Nekrolog denkwürdiger Schweizer aus dem achtzehnten Jahrhundert, nach alphabetischer Ordnung bearbeitet für Freunde vaterländischer Kultur und Geschichte von Markus Lutz, Pfarrer zu Läufelfingen, der gemeinnützigen schweizerischen und der literarisch-geschichtforschenden Gesellschaft in Bern ordentlichen, so wie der Zürcherschen Hilfsgesellschaft Ehrenmitglied. Aarau 1812 bei Heinrich Remigius Sauerländer.
  • Die Helden des Tages, oder biographische Notizen über die hervorstechendsten Personen der gegenwärtigen Zeitverhältnisse. Von A.F. Rittgräff. Berlin 1813.
  • Gallerie der merkwürdigsten Personen des Hofes und Cabinets zu St. Cloud. Amsterdam und Cöln, bei Peter Hammer, 1815.
  • Neuer Plutarch, oder Kurze Lebensbeschreibungen der berühmtesten Männer und Frauen aller Nationen von den ältesten bis auf unsere Zeiten. Nach dem Französischen des Peter Blanchard neu herausgegeben, vermehrt und fortgesetzt von Friedrich Kraft. Pesth 1815, bei C. A. Hartleben.
  • Zeitgenossen. Biographieen und Charakteristiken. Leipzig und Altenburg: F. A. Brockhaus. 1816.
  • Die Wetterfahnen Frankreichs oder unsere Zeitgenossen, wie sie sind. Herausgegeben von einer Wetterfahnen-Gesellschaft. Frey nach dem Französischen bearbeitet. Leipzig, bey Gerhard Fleischer dem Jüngern. 1816.
  • Gallerie der Neuen Chamäleone oder Leben, Thaten und Meinungen aller Personen die in der französischen Revolution seit dem 14 Juli 1789 biszum Ende des Jahrs 1815 eine Rolle gespielt haben. Aus demm Französischen. Paris 1816.
  • Geschichten gefallener Minister, Feldherren und Staatsmänner. Ein Lesebuch für Freunde der Geschichte, von C. J. Wagenseil, Königlich baiernschem Regierungsrathe zu Augsburg und korrespondirendem Mitgliede der königlichen Akademie der Wissenschaften zu München. Karlsruhe, in der Marx'schen Buchhandlung. 1823.
  • Lebensgeschichte der merkwürdigsten Zeitgenossen. Erstes (achtes) Bändchen. A - Bern Speyer, 1827. Bey Jakob Christian Kolb.
  • Dr. R. Fl. Leidenfrost's Professor am großherzoglichen Gymnasium zu Weimar französischer Heldensaal oder Leben, Thaten und jetzige Schicksale der denkwürdigsten Heroen der Republik und des Kaiserreichs, insonderheit der Waffengefährten und Marschälle Napoleons. Ilmenau, 1828. Druck und Verlag von Bernh. Friedr. Voigt.
  • Tagebuch gefeyerter Helden und wichtiger kriegerischer Ereignisse der neuesten Zeit nebst entsprechenden Aphorismen. Seinen Waffenbrüdern geweiht von Johann Nep. v. Szöllösy, k. k. Oesterr. pens. Rittmeister. Fünfkirchen in Ungarn, Gedruckt in der königl. priv. bischöfl. Lyc. Buchdruckerei. 1837.



Monographien.

  • Leben und Karakter des Herzogs Ludwig Philipp von Orleans, genannt Egalité. Aus dem Französischen, mit Noten. Frankfurt und Leipzig, 1793.
  • Leben des J. J. Dessalines oder Jacob's des Ersten Kaysers von Hayti (St. Domingo). Nebst Darstellung der Schreckensscenen, welche während des Aufstandes der Neger daselbst vorgefallen sind. Aus dem Französischen des Dübroca von K. L. Müller. Leipzig, bey Johann Conrad Hinrichs. 1805.
  • Nelson's Leben nach dem Englischen des John Charnock. Bremen, bey Johann Heinrich Müller. 1807.
  • Karl Johann, Kronprinz von Schweden. Eine Skizze seiner Denkwürdigkeiten mit Hinsicht auf Schwedens Thronveränderung und neueste politische Verhältnisse. Berlin, 1814. Neue Societäts-Verlags-Buchhandlung.
  • Arthur, Herzog von Wellington. Sein Leben als Feldherr und Staatsmann. Nach englischen Quellen, vorzüglich nach Elliot und Clarke, bearbeitet und bis zum Sept. 1816 fortgesetzt. Leipzig und Altenburg: F. A. Brockhaus. 1817.
  • Ferdinand von Schill. Eine Lebensbeschreibung nach Orginal-Papieren. Herausgegeben von J. C. L. Haken. Leipzig: F. A. Brockhaus. 1824.
  • Biographische Denkmale. Von K. A. Varnhagen von Ense. Zweiter Theil. Fürst Blücher von Wahlstadt. Berlin, 1826. Gedruckt und verlegt bei G. Reimer.



Napoleon Bonaparte.

  • Buonaparte'ns, Obergenerals der orientalischen Armee und Mitglieds des National-Instituts, eigenes merkwürdiges Tagebuch während des Feldzuges in Egypten und Syrien, welches er dem Directorio bei seiner ersten Audienz übergeben. Nach der französischen Handschrift auszugsweise übersetzt. 1799.
  • Was haben die Mächte von Buonaparte zu erwarten? Basel 1801.
  • Anekdoten, Charakterzüge und Aktenstücke aus Bonaparte's Leben. Aus dem Französischen übersetzt. Erfurt, In der Henningsschen Buchhandlung 1801.
  • Geschichte Bonaparte's Ersten Konsuls der Französischen Republick, von seiner Geburt an bis zum Frieden mit England. Aus de, Französischen mit Zusätzen Portrait und 2 Karten versehen 2 Bände. Zweite verbesserte Auflage. Leipzig 1802 bei Johann Conrad Hinrichs
  • Leben Bonaparte's Erster Consuls der Französischen Republik, von seiner Geburt bis zum Frieden mit England. Für alle Stände bearbeitet von J. R. W. Beck. Mit Portrait und Charte. Leipzig, 1802. bey Johann Conrad Hinrichs.
  • Bonapartiana, oder Sammlung von Bonaparte's sinnreichen und erhabenen Antworten heldenmäßigen Thaten und merkwürdigen Handlungen. Von Cousin von Avallon. Nach der dritten verbesserten und vermehrten Ausgabe aus dem Französischen übersetzt. Mit Bonaparte's Bildniß. Leipzig, 1803. bei Johann Benjamin Georg Fleischer.
  • Buonaparte, Richter der Liebe, der Treue und der Treulosigkeit. wahre Geister- und wunderlose Geschichte aus dem Feldzuge der Neufranken. Frankfurth und Leipzig, 1803.
  • Lebensgeschichte und Charakteristik Napoleons, Kaiser der Franzosen und Königs von Italien. Von seiner Geburt bis zum Wiener Frieden. Neue verbesserte und vermehrte Auflage. Straßburg, 1810. In Kommission bey Peter Hammer.
  • Rede welche der Kaiser Napoleon am 19ten December 1813 in der gesetzgebenden Versammlung gehalten, Mit Anmerkungen begleitet. Paris, in der Druckerei der gesetzgebenden Versammlung, 1814.
  • Über Buonaparte die Bourbons und die Nothwendigkeit, sich zum Glücke Frankreichs und Europa's wieder mit unsern rechtmäßigen Fürsten zu vereinigen. Von A. F. de Chateaubriand. Nach der zweiten Ausgabe des Originals aus dem Französischen übersetzt. Wien, 1814. Gedruckt bei Anton Strauß.
  • Napoleon Buonaparte, was er war, und was er ist. Eine freimüthige Darstellung seines Lebens und seiner Thaten. Miserum verbum habuisse. Prag, 1814. Bei Carl Wilhelm Enders.
  • Geheime Geschichte des Hofes und Cabinets zu St. Cloud. Frey aus dem Englischen übersetzt. London, Petersburg, Wien, Berlin und Stockholm 1814.
  • Anekdoten zur Charakteristik Napoleons, seiner Dynastie, Marschälle, Generale und Zeitgenossen. Leipzig, 1814. bei Wilhelm Rein.
  • Bonaparte's Sündenbekenntniß vor dem Cardinal Maury. Nebst einer Unterredung des Generals Berthier, Prinzen von Wagram mit dem Cardinal Maury. Aus dem Französischen des Generals Sarrazin. Leipzig, 1814. in der Baumgärtnerschen Buchhandlung.
  • Das schwarze Buch des französischen Kaiserhofes. Eine Darstellung und Beleuchtung der Handlungen und Verbrechen welche durch Napoleon und seine Gehülfen verübt worden sind. Dublin, 1814.
  • Beytrag zu einer historischen, politischen und statistischen Entwickelung der von Napoleon Bonaparte während seines Obercommando und seiner Regierung befolgten Maaßregeln und Entwürfe mit einer Sammlung dahin gehöriger Staatsschriften. Hamburg 1814, in der Bohnschen Buchhandlung.
  • Napoleon Bonaparte nach dem Leben geschildert von Thomas Holcroft. Aus dem Englischen. Teutschland.
  • Geheime Nachrichten über Napoleon Bonaparte. Von einem Manne, der ihn seit funfzehn Jahren nicht verlassen hat. Nebst einem Anhange. Aus dem Französischen mit einigen Anmerkungen übersetzt. Leipzig, bei Gerhard Fleischer dem Jüngern. 1815.
  • Bonaparte's Reise von der Insel Elba durch Frankreich nach der Insel St. Helena. Oder: Denkwürdigkeiten zur Geschichte der Ereignisse des Jahres 1815. Von der Verfasser der Regentschaft zu Blois und Bonaparte's Reise-Abentheuern im Jahr 1814. Aus dem Französischen übersetzt. Leipzig, bey Gerhard Fleischer d. Jüng. 1816.
  • Denkschrift von Napoleon Buonaparte, und dessen Ansicht der gegenwärtigen Weltlage; aus Berichten vom Northumberland. Zweite Auflage. Wiesbaden, bei L. Schellenberg, Hofbuchhändler und Buchdrucker. 1816.
  • Geschichte Napoleon Buonaparte's oder Grundriß der Geschichte des neuesten Europäischen Staaten-Systems von 1796 - 1815. Von Friedrich Saalfeld, Professor in Göttingen. In zwei Bänden. Zweite gänzlich umgearbeitete Auflage. Leipzig und Altenburg: F. A. Brockhaus. 1817.
  • Entdeckte geheime Correspondenz des Exkaisers Napoleon Buonaparte von der Insel St. Helena mit seinen Freunden und Anhängern in Europa und in Deutschland insbesondere. Enthaltend seine freymüthigen Ansichten und Meinungen über die politischen Ereignisse, welche in Europa seit seiner Gefangennehmung Statt gefunden haben und seine Blicke in die Zukunft. Treu nach den französischen Originalbriefen übersetzt und mit Noten des Herausgebers versehen. Heimburg und Constanz, 1817.
  • Geheime Geschichte des Hofes und Cabinets zu St. Cloud. Frei aus dem Englischen übersetzt. Dritter Theil. London, Petersburg, Wien, Berlin und Stockholm, 1818.
  • Ungedruckte amtliche und vertrauliche Correspondenz Napoleon Bonaparte's mit fremden Höfen, Fürsten, Ministern, französischen und auswärtigen Generalen in Italien, Deutschland und Aegypten. Aus dem Französischen. Erster Band. Italien. Leipzig, 1819. J. C. Hinrichssche Buchhandlung.
  • Napoleon Bonaparte's eigenhändig geschriebene und von ihm dictirte neue Historische Denkwürdigkeiten aus seinem Leben; oder: Papiere, deren man sich in der Nacht vom 4-ten auf den 5-ten May 1821 in Napoleons Cabinett zu St. Helena bemächtigt hat. Bekannt gemacht durch Edwige Santiné. Aus dem zu Paris so eben erschienenen französischen original wörtlich übersetzt. Pesth, Ende December 1821.
  • Merkwürdige Aktenstücke zur Geschichte der Gefangenschaft, Schicksale und letzten Lebensaugenblicke Napoleon Bonaparte's auf St. Helena, höchst interessante, zum Theil noch gar nicht bekannte Nachrichten über dessen Leben, Kämpfe, Krankheit, Tod und Begräbniß enthaltend. Nach dem Französischen aus authentischen Quellen. Dritte verbesserte Auflage, nebst Abbildungen der Gestalt Napoleons zwei Monate vor seinem Tode. Sonderhausen, 1822, bei Bernhard Friedrich Voigt.
  • Napoleons Leben und Ende, mit einer Zugabe von Charakterzügen. Wiesbaden, bei L. Schellenberg, Hofbuchhändler und Hofbuchdrucker. 1822.
  • Napoleon in der Verbannung, oder Eine Stimme aus St. Helena. Meinungen und Bemerkungen Napoleons über die wichtigsten Begebenheiten seines Lebens und seiner Herrschaft mit seinen eigenen Worten. Von Barry E. O' Meara, Esq. seinem gewesenen Wundarzte. Nach dem Englischen bearbeitet von Friedrich Schott. Drei Theile. Dresden, 1822. Paul Gottlob Hilscher. Preis: 20 Gr.
  • Napoleon in der Verbannung, oder Eine Stimme aus St. Helena. Meinungen und Bemerkungen Napoleons über die wichtigsten Begebenheiten seines Lebens und seiner Herrschaft mit seinen eigenen Worten. Von Barry E. O' Meara, Esq. seinem gewesenen Wundarzte. Nach dem Englischen bearbeitet von Friedrich Schott. Vier Theile. Mit einer Abbildung von Longwood und dem Facsimile der Handschrift Napoleons. Zweite Auflage. Dresden, 1823. Paul Gottlob Hilscher. Preis: 20 Gr.
  • Denkwürdigkeiten von Sanct-Helena, oder Tagebuch, in welchem alles, was Napoleon in einem Zeitraume von achtzehn Monaten gesprochen und gethan hat, Tag für Tag aufgezeichnet ist. Von dem Grafen von Las Cases. Aus dem Französischen übersetzt. Stuttgart und Tübingen, in der J. G. Gotta'schen Buchhandlung. 1823.
  • Las Cases Tagebuch über Napoleon's Leben, seit dessen Abdankung, am 15. Junius 1815. Eine treue Uibersetzung des Mémorial de Sainte-Hélène. Dresden, 1823. in der Arnoldischen Buchhandlung.
  • Denkwürdigkeiten zur Geschichte Frankreichs unter Napoleon; von ihm zu St. Helena den Generalen dictirt, die seine Gefangenschaft getheilt haben, und herausgegeben nach der von ihm eigenhändig verbesserten Handschrift. Anmerkungen und vermischte Aufsätze. Niedergeschrieben von dem General Montholon. Aus dem französischen Original übersetzt. Berlin, bei G. Reimer. 1823.
  • Denkwürdigkeiten zur Geschichte Frankreichs unter Napoleon; von ihm zu St. Helena den Generalen dictirt, die seine Gefangenschaft getheilt haben, und herausgegeben nach der von ihm eigenhändig verbesserten Handschrift. Memoiren. Niedergeschrieben durch seinen Adjutanten, General Gourgaud. Aus dem französischen Original übersetzt. Berlin, bei G. Reimer. 1823.
  • Napoleons Selbstgeständnisse. Aus dem Französischen. Nebst einem kurzen Abrisse seiner Lebensgeschichte, nach den Jahren geordnet. Leipzig, 1823. In der Expedition des europäischen Aufsehers.
  • Buonaparte und Londonderry. Ein Gespräch im Reiche der Todten. 1823 In Jos. Müller's Buchhandlung, Pest, am Franziskaner Platz.
  • Anekdoten (zum größten Theil unbekannt) von Napoleon zur Erläuterung seiner Denk- und Gemüthsart und seiner Thaten. Nach dem Englischen des Herrn W. H. Ireland's so wie nach vielen andern französischen Schriftstellern bearbeitet. ...tes Heft. Mit einem Kupfer. Leipzig im Industrie-Comptoir. 1824.
  • Nachtrag zu Las Cases Tagebuche über Napoleon's Leben oder kritische Bemerkungen und noch nicht bekannt gemachte Anekdoten zur nothwendigen Ergänzung und Berichtigung jenes Werkes. In zwei Bänden. Dresden 1824, in der Arnoldischen Buchhandlung.
  • Napoleons letzte Augenblicke nach dem Memoiren des Dr. Fr. Antommarchi bearbeitet von Friedrich Schott. Dresden, in der P. G. Hilscherschen Buchhandlung. 1825.
  • Das Leben des Kaisers Napoleon, nach Norvins und andern Schriftstellern dargestellt von Dr. Bergk. Leipzig in der Baumgärtnerschen Buchhandlung. 1826.
  • Das Leben des Kaisers der Franzosen Napoleon Bonaparte mit einer vorangeschickten Uebersicht der französischen Revolution vom Verfasser des Waverley, Peveril von dem Pick u. s. w. Erster Theil Erste Abtheilung. Danzig, Im Verlage der Gerhardschen Buchhandlung. 1827.
  • Napoleon's politisches und militairisches Leben, von ihm selbst erzählt vor dem Richterstuhle Cäsars's, Alexander's und Friedrich's des Zweyten. Aus dem Französischen. Tübingen, bey C. F. Osiander. 1828.



Memoiren.

  • Denkwürdigkeiten Ludwig Bonaparte's ehemaligen Königs von Holland; von ihm selbst geschrieben. Aus dem Französischen. Dresden: P. G. Hilscher. 1821.
  • Biographie des Generals von Ochs. Ein politisch-militairischer Beitrag zur Geschichte des nordamerikanischen und des französischen Revolutionskrieges, so wie der Feldzüge in Spanien, Rußland und Deutschland. (Aus den Originalpapieren des Generals und sonstigen authentischen Mittheilungen.) herausgegeben von Leopold, Freiherrn von Hohenhausen, königlich preußischem Regierungsrathe. Mit dem Portrait des Generals. Cassel 1827. Im Verlage der Luckhardt'schen Hofbuchhandlung und gedruckt bei J. H. Hampe.



Tagebücher.

  • Fragmente aus dem Tagebuch eines Preußischen Regiments-Schreibers, über die Begebenheiten des 14. Octobers 1806 und der folgenden Tage. 1807.
  • Merkwürdige Tage meines Lebens. Feldzug und Kriegs-Gefangenschaft in Rußland. Aus dem Tagebuch eines deutschen Officiers. Mit 18 Kupfern. Stuttgart, im Verlag der J. D. Sattler'schen Buchhandlung. 1817.
  • Denkwürdigkeiten aus dem Tagebuche des General Grafen von Rapp. Höchstnöthiger Anhang zu Las Casas Denkwürdigkeiten von St. Helena. Aus dem Französischen. Erstes Heft. Erfurt und Gotha, Hennings'sche Buchhandlung. 1824.
  • Ansichten, Beobachtungen und Erfahrungen, gesammelt während der Feldzüge in Valencia und Catalonien in den Jahren 1813 und 1814, mit Bezugnahme auf die Operationen der verbündeten englisch-sicilianisch-spanischen Armeen; wie auch bei der darauf folgenden Expedition nach Genua und während des Aufenthalts des Braunschweigischen Husaren-Regiments in Sicilien und Italien, bis zur Rückkehr desselben nach Deutschland im Jahre 1816, von E. Heusinger Herzoglich Braunschweigischen Lieutenant. Braunschweig, 1825. bei G. C. E. Meyer.
  • Erinnerungen eines Legionärs oder Nachrichten von den Zügen der Deutschen Legion des Königs (von England,) in England, Irland, Dänemark, der Pyrenäischen Halbinsel, Malta, Sicilien und Italien. In Auszügen aus dem vollständigen Tagebuche eines Gefährten derselben. Hannover 1826. In Commission der Helwing'schen Hof-Buchhandlung.
  • Der Junge Feldjäger in französischen und englischen Diensten während des Spanisch-Portugisischen Kriegs von 1806 - 1816. Eingeführt durch J. W. von Göthe. Erstes Bändchen. Leipzig 1826. bei Friedrich Fleischer.
  • Memoiren Robert Guillemard's verabschiedeten Sergenten. Begleitet mit historischen, meisten Theils ungedruckten Belegen von 1805 bis 1823. Aus dem Französischen. Eingeführt und eingeleitet von Goethe. Erster Theil. Leipzig, 1827. Weygand'schen Buchhandlung.
  • Wahre und abentheuerliche Lebensgeschichte eines Berliners, der in den Kriegsjahren von 1807 bis 1815 in Spanien, Frankreich und Italien sich befand. Von Carl Schwartze. Berlin 1829. Im Verlage des Verfassers. Markgrafen-Strasse Nr. 74.



Kriege.

Erster Koalitionskrieg (1792 - 1797).

  • Denkmahl der Vaterlandsliebe und Fürstentreue. Wien Bey Thad. E. v. Schmidbauer u. Komp. 1797.
  • Vollständige Geschichte des Französischen Revolutionskrieges. Ein Lesebuch für alle Stände, von Dr. J. M. F. Schulze. Berlin 1797. Im Verlage der königl. preuß. akadem. Kunst- und Buchhandl.
  • Geschichte des französischen Revolutionskrieges herausgegeben von J. G. Pahl Stuttgart bei J. F. Steinkopf. 1799.
  • Geschichte des zehnjährigen Krieges in Europa. In chronologischer Ordnung und gedrängter Kürze unpartheiisch dargestellt, nebst Einleitung über die Veranlassung und Entstehung der französischen Revolution. Von F. W. von Schütz, Churf. Sächs. Hofrath. Hamburg, 1802. Bey Friedrich Hermann Nestler.
  • Kurze und unpartheyische Geschichte des französischen Krieges, vom Anfang der Revolution bis zum allgemeinen Frieden. Frankfurt und Leipzig, 1803.


Aufstand der Vendée.

  • Der Krieg in der Vendée. von J. W. von Archenholz vormals Hauptmann in Königl. Preußischen Diensten. Zweites Stück. Feldzug des französischen Generals Westermann in der Vendée. Leipzig und Hamburg 1794.
  • Die Vendee. Gemälde der Herabwürdigung der Menschen nach Auflösung aller bürgerlichen Gesetze. ---Leipzig, 1807 bei Carl Gottlob Schmidt.


Zweiter Koalitionskrieg (1798 - 1802).

  • Landungsgeschichte der Engländer und Russen in Holland, im Herbst 1799. Nebst Anekdoten über die Anführer. Verfaßt von einem Officier im Gefolge des Generals Brüne. Mit einer Vorrede und Anmerkungen vom deutschen Herausgeber. Hamburg, 1800. Bei August Campe.
  • Politisch-Militairische Geschichte des merkwürdigen Feldzuges vom Jahre 1799. In besonderer Rüksicht auf die Armee Sr. Königl. Hoheit des Erzherzogs Karl xc. xc. von Franz Eugen Freyherrn von Seida und Landensberg. Ulm, 1801. in der Stettinischen Buchhandlung.
  • Historisch-Chronologische Darstellung des wichtigen Feldzugs in Deutschland vom Iahre 1800. Von Franz Eugen Reichsfreyherrn von Seida und Landesberg (ehemaligem Offizier in kurköllnischen Diensten) Mit einem Titelkupfer und einer Tabelle, welche alle den Fürsten und Ständen des schwäbischen Kreises auferlegten Kontributionen und Requisitionen enthält. Leipzig 1802. und zu Augsburg in Commission bey Joh. Georg Christ. Braun.
  • Geschichte des Feldzugs von 1799 in Deutschland und in der Schweiz. Mit Karten und Planen. I. Theil. Wien. Gedruckt bei Anton Strauss. 1819.


Dritter Koalitionskrieg (1805).

  • Kurze Uebersicht der Geschichte des zwischen Frankreich und Oesterreich und den beiderseitigen Alliirten ausgebrochenen Krieges, am Ende des Jahres 1805. Mit einem Plan der Schlacht bey Austerlitz. Nürnberg und Sulzbach, im Verlage der J. E. Seidelschen Kunst- und Buchhandlung, 1806.
  • Materialien zu der Geschichte der Schlacht bei Austerlitz. Gesammelt von einem Militär. Mit einer Charte und einem Plane der Schlacht. 1806.


Vierter Koalitionskrieg (1806 - 1807).

  • Feldzug von 1806 in Teutschland. Leipzig 1807.
  • Fragmente aus dem Tagebuch eines Preußischen Regiments-Schreibers, über die Begebenheiten des 14. Octobers 1806 und der folgenden Tage. 1807.
  • Beytrag zur Geschichte des Krieges in Preußen, Schlesien und Pohlen in den Jahren 1806 und 1807. Von dem Verfasser der Schrift: Vertraute Briefe über die innern Verhältnisse am Preußischen Hofe seit dem Tode Friedrichs II. Amsterdam und Cölln, 1807. bey Peter Hammer.
  • Der Feldzug der Franzosen und alliirten nordischen Völker im Jahre 1806 und 1807. Herausgegeben von Friedrich von Cölln. Leipzig, 1809. bei Heinrich Gräff.
  • Historische Denkwürdigkeiten zur Geschichte des Verfalls des preußischen Staats seit dem Jahre 1794 nebst meinem Tagebuche über den Feldzug von 1806 von dem Obristen von Maßenbach, Generalquartiermeisterlieutenant und Ritter des Verdienstordens. In zwei Theilen. Mit vier Situationskarten und Planen. Erster Theil. Amsterdam, im Verlage des Kunst- und Industriecomptoirs. 1809.
  • Geschichte der Feldzüge Napoleons gegen Preußen und Rußland in den Jahren 1806 und 1807; oder Gemälde des vierten Koalitionskriegs. Erster Band. Zweite Auflage. Zwickau und Leipzig, in Commission der Gebrüder Schumann 1809.


Fünfter Koalitionskrieg (1809).

  • Sammlung sämmtlicher Aktenstücke, welche auf Befehl Sr. Majestät des Kaisers und Königs Napoleon dem Senat zu Paris in der Sitzung vom 15ten April, in Bezug auf das bisherige Benehmen Oestreichs, durch den Minister der auswärtigen Angelegenheiten Reichsgrafen Champagny vorgelegt worden sind. Uebersetzt aus dem Moniteur vom 25sten April 1809. Augsburg, in Kommission in der Stage'schen Buchhandlung.
  • Beobachtungen und historische Sammlung wichtiger Ereignisse aus dem Kriege zwischen Frankreich, dessen Verbündeten und Oestreich im Jahr 1809. Erster Heft. Mit Charten und Planen. Weimar, im Verlage des Landes-Industrie-Comptoirs. 1809.
  • Der Krieg Oesterreichs gegen Frankreich und den rheinischen Bund im Jahre 1809. Ein historischer Ueberblick. Mit einer Karte der österreichischen Monarchie, nach dem Wiener Friedensschlusse. Aarau, bei Heinrich Remigius Sauerländer.
  • Das bedrängte und befreite Oesterreich Im Jahr 1809. Dargestellt in unparteyischen Briefen eines Augenzeugen an seinen Freund in Brünn. Erstes Heft. Wien, 1809. Im Verlage der Schrämblischen Buchdruckerey.
  • Europa's Palingenesie. Sammlung der wichtigsten Materialien zur neuesten Geschichte des Europäischen Continents. Erster Theil. Oesterreichs Kriegsgeschichte im Jahre Achtzehnhundertneun. Leipzig und Altenburg, bei Wilhelm Ernst Richter. 1810.
Erster Band. Vorgeschichte. Vorbereitungen. Ausbruch.
Zweiter Band. Der Kampf auf Leben und Tod.
Dritter und letzter Band. Entscheidung. Versöhnung. Verein.
  • Der Krieg in Teutschland im Jahre 1809 und dessen Resultate politisch und militärisch betrachtet von Alethinos. München, im Verlage der Lentner'schen Buchhandlung. 1810.
  • Oesterreichs letzter Krieg im Jahre 1809 gegen Frankreich, Baiern, und die Rheinischen Bundes-Staaten. Mit Anmerkungen nebst Beschreibung des Aufruhrs im Tirol und der Begebenheiten in den königlichen Provinzial-Städten Baierns. Zum dankbaren Denkmal Baierns Kriegern und Bürgern gewidmet von Franz Augustin Klier. München, im Verlage der Lentnerschen Buchhandlung. 1810.
  • Interessante Beyträge zu einer Geschichte der Ereignisse in Tyrol vom 10. April 1809 bis zum 20. Februar 1810. Gesammelt und herausgegeben zur unterhaltenden Vergleich mit andern Nachrichten, Zeitungen und französischen Armee-Tags-Berichten - nebst kurzen Anmerkungen. Sine ira et studio. 1810.
  • Tirol und die Tiroler, im Jahre 1809. Ein Beitrag zur Charakterschilderung unserer Tage. Mit schwarzen und illuminirten Kupfern. Nürnberg, im Verlage der Stein'schen Buchhandlung. 1810.
  • Vertraute Briefe über Oestreich in Bezug auf die neuesten Kriegsereignisse im Jahre 1809. Erster Theil. Stralsund, 1810. In Commission bey Heinrich Gräff in Leipzig.
  • Der Krieg von 1809 zwischen Oesterreich und Frankreich. Von einem österreichischen Offizier. Mit Karten und Planen. Erster Band. Erster Abschnitt. Wien, gedruckt bei Anton Strauß, 1811.
  • Versuch einer Geschichte des Feldzugs von 1809 an der Donau von dem Oberstlieutenant Freiherrn von Valentini. Mit drei Plänen. Berlin und Stettin, bei Friedrich Nikolai. 1812.
  • Merkwürdige Geschichte der Kriegsvorfälle zwischen Oesterreich und Frankreich im Jahr 1809. Nebst einem Anhang von Aktenstücken und Beylagen. Von Aemilian Janitsch, Profeß von Göttweig, und des berühmten Stifts von Mont-Casino Mitglied. Mit drey illuminirten Planen. Wien, 1812. Im Verlage bey Cath. Gräffer und Comp.
  • Der Krieg der Tyroler Landleute im Jahre 1809. Von J. L. S. Bartholdy. Mit einer Karte von Tyrol, einer Musikbeilage und fac simile's von Hofers und Speckbachers Handschriften. Berlin, bei Julius Eduard Hitzig 1814.
  • Beiträge zur neueren Kriegsgeschichte gesammelt von Friedrich Förster, Doktor der Philosophie, Königl. Preuß. Lieutenant, Ritter des eisernen Kreuzes. Berlin, 1816. In der Maurerschen Buchhandlung. Poststrasse Nro. 29.
  • Das Heer von Inneröstreich unter den Befehlen des Erzherzogs Johann im Kriege von 1809. in Italien, Tyrol und Ungarn. Von einem Stabsoffizier des k. k. Generalquartiermeister-Stabes eben dieser Armee; durchgehends aus officiellen Quellen, aus der erlassenen Befehle, Operationsjournalen u. s. w. Leipzig und Altenburg: F. A. Brockhaus. 1817.
  • Feldzüge des Kaisers Napoleon in Deutschland, Italien und Polen im Jahre 1809, nebst den Expeditionen von Neapel und Walchern, nach einem Tagebuche und der Correspondenz Napoleons; mit Belegen und einigen bisher ungedruckten Acktenstücken. Von General Pelet. Eine nothwendige Ergänzung des Memorial des Grafen Las-Cases. Aus dem Französischen übersetzt von General J. v. Theobald. Erster Band. Stuttgart, bei Friedrich Franckh 1824.


Kriege auf der Iberischen Halbinsel (1808 - 1814).

  • Der Feldzug in Portugal. 1810 - 1811. London: Gedruckt bei Vogel und Schulze, 13, PolandStreet, OxfordStreet. Mai 1811.
  • Geschichte der spanisch-portugiesischen Thron-Umkehr und des daraus entstandenen Kriegs, von Dr. Carl Venturini. Erster Theil, mit 82 Aktenstücken. Altona, 1812. bei Johann Friedrich Hammerich.
  • Der siebenjährige Kampf auf der Pyrenäischen Halbinsel vom Jahre 1807 bis 1814; besonders meine eigenen Erfahrungen in diesem Kriege nebst Bemerkungen über das Spanische Volk und Land. Von Fr. Xav. Rigel, Großherzoglich-Badischem Hauptmann, des Carl-Friedrich-Militär-Verdienst- und des Kaiserlich-Russischen St. Wladimir-Ordens Ritter. Dritter und letzter Theil. Mit einem Titelkupfer und drei Planen. Rastadt 1821. Auf Kosten des Verfassers und bei ihm selbst.
  • Geschichte des Krieges auf der pyrenäischen Halbinsel unter Napoleon. Mir einem vorangehenden politischen und militärischen Gemälde der kriegführenden Mächte von General Foy, herausgegeben von der Frau Gräfin Foy, Aus dem Französischen Erster Band. Stuttgart. Bei Gebrüder Franckh. 1827.
  • Geschichte des Kriegs auf der pyrenäischen Halb-Insel unter Napoleon begleitet von einer politisch-militärischen Schilderung der kriegführenden Mächte vom General Foy. Aus dem Französischen übertragen und mit Erläuterungen versehen durch Oberst Chevr. Puttrich, ehemaligen General-Stabs-Officier bey der franz. Armee in Spanien xc.; anjetzt königl. sächs. Civil-Diensten. Mit dem Bildniss des Generals. Leipzig, J. C. Hinrichssche Buchhandlung. 1828.


Sechster Koalitionskrieg (1812 - 1814).

  • Kriegsschauplatz im Jahre 1813. Enthält die geographisch-statistisch-topographische Beschreibung der Haupt- und Residenzstadt Dresden nebst einer umständlichen Schilderung des Königreichs Sachsen. Begleitet mit einer ausführlichen Karte. Breslau, 1813.
  • Der Kampf Frankreichs mit Rußland, Preußen und deren Alliirten in den Jahren 1812 und 1813, oder aktenmäßige Geschichte des jetzigen Krieges. In zwanglosen Heften. Erstes Heft. Altona und Flensburg in Commission bey Gottfried Vollmer.
  • Darstellung des Feldzuges der Verbündeten gegen Napoleon im Jahr 1813. Voran eine kurze Übersicht des Feldzuges gegen Rußland im Jahr 1812. Neue Auflage. 1814. Aufgeschnittene Exemplare werden nicht zurückgenommen.
  • Darstellung des Feldzuges der Verbündeten gegen Napoleon im Jahr 1814 bis zur Eroberung von Paris. 1814. Aufgeschnittene Exemplare werden nicht zurückgenommen.
  • Kurzer Umriß der Begebenheiten auf dem festen Lande von Europa, in den Jahren 1813 und 1814 zur Befreiung von der Französischen Tyrannei; nebst kritischen Bemerkungen, von einem Engländer. London, gedruckt in Teutscher Sprache, bei Jones 1814. Weimar, im Verlage des Landes-Industrie-Comptoirs. 1814.
  • Kriegs-Geschichten aus den Jahren 1812 1813 xc. oder Darstellungen und Schilderungen aus den Feldzügen der Franzosen und der verbündeten Truppen, Sitten- und Characterzüge aus Schlachten und Belagerungen, ausführliche Beschreibung einzelner anziehender Begebenheiten, aus den Berichten der Augenzeugen geschöpft. Erster Band. (Mit Kupfern, dem Plan der Schlacht von Leipzig und einer Vignette. Breslau 1814, gedruckt und zu haben in der Stadt- und Universitäts-Buchdruckerei bei Graß und Barth.
  • E. Labaume's Escadronchef's Ausführliche Erzählung von dem Feldzuge in Rußland im Jahr 1812. Aus dem Französischen nach der dritten verbesserten Ausgabe mit Anmerkungen übersetzt. Mit zwei Planen von der Schlacht bei Maloi-Jaroslawetz. Leipzig, 1815. in der Baumgärtnerischen Buchhandlung.
  • Mittheilungen aus dem russischen Feldzuge, an einen Offizier des Generalstabes von Röder von Bomsdorff, Königlich Preußischem Rittmeister und Brigade-Adjutant. Erster Theil. Mit einen Kolonnenweg und zwei Planen. Leipzig, bey Wilhelm Engelmann. 1816.
  • Der vierjährige Krieg der Verbündeten mit Napoleon Bonaparte in Rußland, Teutschland, Italien und Frankreich in den Jahren 1812 bis 1815. Dargestellt von D. K. G. Bretschneider. Erster Band. Annaberg, in der Freyerischen Buchhandlung 1816.
  • Napoleons Feldzug in Sachsen im Jahr 1813. Eine treue Skizze dieses Krieges, des französischen Kaisers und seiner Umgebungen, entworfen von einem Augenzeugen in Napoleons Hauptquartier, Otto Freiherrn von Odeleben. Zweite verbesserte Auflage. Dresden, 1816. in der Arnoldischen Buchhandlung.
  • Darstellung der Ereignisse in Dresden, im Jahr 1813. Von einem Augenzeugen. Dresden, 1816. in der Arnoldischen Buchhandlung.
  • Rußlands und Deutschlands Befreiungskriege von der Franzosen-Herrschaft unter Napoleon Buonaparte in den Jahren 1812 - 1815. Von D. Carl Venturini. Erster Theil. Krieg in Rußland 1812. Mit sechs Kupfern und einer Karte. Leipzig und Altenburg. F. A. Brockhaus. 1816.
  • Der Krieg in Italien in den Jahren 1813, 1814 und 1815. Napoleons Wiedererscheinung in Frankreich und der Krieg in den Niederlanden und in Frankreich im Jahr 1815. Mit einem Plane von den Schlachten bei Ligny und Waterloo, einer Ansicht von la Belle Alliance und einer Charte vom Kriegsschauplatze in den Jahren 1808 - 1815. Leipzig, 1817 in der Baumgärtnerschen Buchhandlung.
  • Der Krieg in Deutschland und Frankreich in den Jahren 1813 und 1814. Von Carl v. Plotho, Königlich Preußischem Oberst-Lieutenant und Ritter xc. Erster Theil. Mit 26 Beilagen. Berlin, bei Carl Friedrich Amelang 1817.
  • Skizzirte Geschichte der russisch-preußischen Blockade und Belagerung von Danzig im Jahr 1813. Nebst der Vertheidigung dieses Platzes. Nach den Hauptmomenten dieser Belagerung und mit einer planmäßigen, genau instruktiven Darstellung sämmtlicher Belagerungsarbeiten. Mit Sachkunde aus zuverlässigen Quellen, und mit Berichtigung aus denen beim Büreau des Herzogs gesammelten officiellen Tagesberichten. Von einem Augenzeugen. Berlin, 1817. In der Maurerschen Buchhandlung. (Poststraße No. 29.)
  • Rußlands und Deutschlands Befreiungskriege von der Franzosen-Herrschaft unter Napoleon Buonaparte in den Jahren 1812 - 1815. Von D. Carl Venturini. Dritter Theil. Krieg in Frankreich und Italien 1814. Mit sechs Kupfern und einer Karte. Leipzig und Altenburg. F. A. Brockhaus. 1818.
  • Die Feldzüge der Sachsen, in den Jahren 1812 und 1813; aus den bewährtesten Quellen gezogen und dargestellt von einem Stabsoffiziere des königlich sächsischen Generalstabes. Mit 4 Charten und Planen. Dresden, 1821. in der Arnoldischen Buchhandlung.
  • Der Krieg der Verbündeten gegen Frankreich in den Jahren 1813, 1814 und 1815; als Erläuterung der beiden Tableaus, welche die Schlachtplane jenes Krieges darstellen. In gedrängter Kürze entworfen von den Königl. Preuß. Kapitains von Rau und Hänel von Cronenthal, und herausgegeben von Carl Vetter. Mit Allerhöchster Genehmigung Sr. Majestät des Königs von Preußen xc. Berlin, 1821. In der Maurerschen Buchhandlung, Poststraße Nr. 29. und in Nauck's Buchhandlung, Pentagon Nr. 1.
  • Zur Kriegsgeschichte der Jahre 1813 und 1814. Die Feldzüge der schlesischen Armee unter dem Feldmarschall Blücher von der Beendigung der Waffenstillstandes bis zur Eroberung von Paris. Von C. v. W. Erster Theil. Feldzug von 1813. [Zweiter Theil. Feldzug von 1814.] Berlin und Posen bey Ernst Siegfried Mittler. 1824.
  • Die Deutschen Freiheits-Kriege von 1813, 1814 und 1815. Für die jährliche Schulfeier der Feste des 18. Octobers, 31. März und 18. Juny bearbeitet von Fr. Kohlrausch. (Der Deutschen Geschichte dritte Abtheilung.) Fünfte verbesserte Auflage. 1824. Druck und Verlag von Büschler in Elberfeld.
  • Manuscript von Achtzehn hundert und dreizehn oder kurze Darstellung der Begebenheiten dieses Jahres; ein Beitrag zur Geschichte des Kaisers Napoleon, von Baron Fain, damaligem Kabinetssekretär. Aus dem Französischen übersetzt. Erster Band. Stuttgart und Tübingen, in der J. G. Cotta'schen Buchhandlung. 1824.
  • Geschichte Napoleons und der großen Armee im Jahre 1812 von dem General, Grafen von Segür. Aus dem Französischen. Erster Theil. [Zweiter Theil.] Berlin und Posen, bei Ernst Siegfried Mittler. 1825.
  • Geschichte der Feldzüge von 1814 und 1815 in Frankreich von dem General Wilhelm von Vaudoncourt, Verfasser der Geschichte der Feldzüge Hannibals in Italien, der Feldzüge in Rußland im Jahr 1812, in Deutschland im Jahr 1813, und in Italien in den Jahren 1813 und 1814, Direktor des Journals der militärischen Wissenschaften. Ins Deutsch übersetzt von Friedrich Seybold. Erstes Bändchen. Stuttgart, Verlag der J. B. Metzler'schen Buchhandlung 1826.
  • Napoleons Strategie im Jahr 1813 von der Schlacht von Groß-Görschen bis zur Schlacht von Leipzig. Von C. v. W. Berlin, Posen und Bromberg, bei Ernst Siegfried Mittler. 1827.
  • Manuscript vom Jahre Tausend Achthundert und Zwölf. Darstellung der Begebenheiten dieses Jahres als Beitrag zur Geschichte des Kaisers Napoleon; vom Baron Fain, Napoleons Cabinets-Secretair. rechtmäßige deutsche Ausgabe von E. Klein und Belmont. Erste Band. Zweite und wohlfeilere Ausgabe in 8 Lieferungen. Leipzig, 1836. In Ernst Kleins literarischem und geographischem Comptoir.
  • Geschichte des Krieges in den Jahren 1813 und 1814. Mit besonderer Rücksicht auf Ostpreußen und das Königsbergsche Landwehrbataillon von Carl Friccins. Erster Theil, bis nach der Schlacht von Leipzig. Mit 5 Plänen auf einem Blatte. Altenburg, 1843. In Commission bei H. A. Pierer.
  • Die deutschen Freiheitskriege von 1813 bis 1815 von Gustav Jahn Herausgegeben von dem christlichen Vereine im nördlichen Deutschland. 1850. Verlegt durch den christlichen Verein und zu haben in der Niederlage seiner Schriften bei August Klöppel in Eisleben, wie auch bei Barth und Schulze zu Leipzig.



Feldzüge.

Feldzug in Frankreich (1792).


Feldzug in den Niederlanden und Deutschland (1793).

  • Kurze Uebersicht des Feldzuges im Jahr 1793 zwischen dem Rhein und der Saar von einem unpartheiischen Beobachter. Aus dem Tagebuch eines bey der Alliirten Armee befindlichen Englischen Officiers frey übersetzt. Frankfurt und Leipzig 1793.
  • Kurze Uebersicht der Campagne von 1793, vorzüglich in Rücksicht des im Felde gestandenen Corps Königl. Chur-Hannöverischer Truppen. Von einem Officier derselben. Hannover, bey den Gebrüdern Hahn. 1794.
  • Geschichte der vereinigten Sachsen und Preussen, während des Feldzuges 1793. zwischen dem Rheine und Saar in Form eines Tagebuches von einem Augenzeugen. Mit sechs Kupfertafeln. Dresden und Leipzig, in der Richterschen Buchhandlung, 1795.
  • Der Feldzug der Preussen gegen die Franzosen in die Niederlanden im Jahr 1793, von Albrecht, Reichs- Burggrafen zu Dohna, Ritter des Ordens vom Verdienst, Königl. Preuss. Hauptmann, und General Adjudanten bey dem Gouverneur und General der Infanterie Freyherrn von Knobelsdorff, Befehlshaber der Preussischen Truppen in den Niederlanden. Erster Band. Stendal 1798, auf Kosten des Verfassers und in Commission bei Himburg in Berlin.


Feldzug in den Niederlanden und Deutschland (1794).

  • Betrachtungen über den Feldzug, welchen die Alliirten Armeen im Jahre 1794 in den Niederlanden führen werden. * geschrieben im Monat März des Jahrs 1794, von einem . . . . . . Officiere, der in der Schlacht bei Fleurus durch eine Kanonkugel sein Leben verlor. mit zwei Kupfertafeln. Gedruckt im Monat Mai 1795.
  • Kritische Geschichte der Operationen welche die Englisch-combinirte Armee zur Vertheidigung von Holland in den Jahren 1794 und 1795 ausgeführt hat. Von H. P. R. von Porbeck, Prem. Lieut. im Hochfürstl. Hess. Casselschen Garde-Grenadier-Regiment, und Quart. Meist. Lieut. im General-Staab. Braunschweig, 1802. Bei Friedrich Bernhard Culemann.
  • Kurzgefaßte Erzählung der Defensiven Campagne des rechten Flügels der combinirten Armee in Flandern, Belgien und Holland in den Jahren 1793 - 1795, nebst Anmerkungen die Kriegskunst betreffend. Von W. v. Reiche, Lieutenant im Königl. Preuß. Infant. Regiment v. Alvensleben, vormals in Hannöverischen Diensten. Berlin, in der Himburgischen Buchhandlung 1806.


Feldzug in Deutschland (1796).

  • Denkmahl der Vaterlandsliebe und Fürstentreue. Wien Bey Thad. E. v. Schmidbauer u. Komp. 1797.
  • Beitrag zur Geschichte des Feldzugs vom Jahr 1796. In besonderer Rücksicht auf das schwäbische Korps. Altona 1797.
  • Materialien zur Geschichte des Kriegs in Schwaben, im Jahre 1796. Erste Lieferung. Herausgegeben von Johann Gottfried Pahl. Nördlingen, bey Karl Gottlob Beck, 1797.
  • Grundsätze der Strategie erläutert durch die Darstellung des Feldzugs von 1796 in Deutschland. Mit Karten und Planen. II. Theil. Geschichte des Feldzugs. Wien. Gedruckt bei Anton Strauss. 1814.


Feldzug in Italien (1796 - 1797).

  • Authentische Geschichte des französischen Revolutionskriegs in Italien, mit besonderer Hinsicht auf den Antheil Toskana's an demselben. Mit Dokumenten und Aktenstücken nebst einigen allgemeinen Bemerkungen und einer Uebersicht der neuesten Geschichte Italiens überhaupt. Leipzig bey Friedrich Gotthold Jacobäer, 1798.
  • Der Feldzug von 1796 in Italien. Hinterlassenes Werk des Generals Carl von Clausewitz. Berlin, bei Ferdinand Dümmler. 1833.


Feldzug in Ägypten und Syrien (1797 - 1799).

  • Buonaparte'ns, Obergenerals der orientalischen Armee und Mitglieds des National-Instituts, eigenes merkwürdiges Tagebuch während des Feldzuges in Egypten und Syrien, welches er dem Directorio bei seiner ersten Audienz übergeben. Nach der französischen Handschrift auszugsweise übersetzt. 1799.


Feldzug in Deutschland (1799).

  • Politisch-Militairische Geschichte des merkwürdigen Feldzuges vom Jahre 1799. In besonderer Rüksicht auf die Armee Sr. Königl. Hoheit des Erzherzogs Karl xc. xc. von Franz Eugen Freyherrn von Seida und Landensberg. Ulm, 1801. in der Stettinischen Buchhandlung.
  • Geschichte des Feldzugs von 1799 in Deutschland und in der Schweiz. Mit Karten und Planen. I. Theil. Wien. Gedruckt bei Anton Strauss. 1819.


Feldzug in Deutschland (1800).

  • Der Feldzug von 1800 militärisch-politisch betrachtet, von dem Verfasser des Geistes des neuern Kriegssystems. Berlin 1801 bey Heinrich Fröhlich.
  • Historisch-Chronologische Darstellung des wichtigen Feldzugs in Deutschland vom Iahre 1800. Von Franz Eugen Reichsfreyherrn von Seida und Landesberg (ehemaligem Offizier in kurköllnischen Diensten) Mit einem Titelkupfer und einer Tabelle, welche alle den Fürsten und Ständen des schwäbischen Kreises auferlegten Kontributionen und Requisitionen enthält. Leipzig 1802. und zu Augsburg in Commission bey Joh. Georg Christ. Braun.


Feldzug in Italien (1800).


Feldzug in Deutschland (1805).

  • Kurze Uebersicht der Geschichte des zwischen Frankreich und Oesterreich und den beiderseitigen Alliirten ausgebrochenen Krieges, am Ende des Jahres 1805. Mit einem Plan der Schlacht bey Austerlitz. Nürnberg und Sulzbach, im Verlage der J. E. Seidelschen Kunst- und Buchhandlung, 1806.
  • Der Feldzug von 1805 militärisch-politisch betrachtet, von dem Verfasser des Geistes des neuern Kriegssystems und des Feldzugs von 1800. Erster Theil. 1806. Auf Kosten des Verfassers.
  • Uebersicht der Kriegs-Begebenheiten welche während einem Zeitraume von zwey Monaten, zu Ende des Jahres 1805, zwischen den Armeen Sr. Maj. dem Kaiser der Franzosen und Könige von Italien, und Sr. Majestät dem Kaiser von Oesterreich, und deren Alliirten, in Deutschland und Italien vorgefallen sind. Nebst einer Karte worauf die Hauptstellungen sämmtlicher Armeen, nebst ihren Märschen, und so auch die Hauptplätze der wichtigsten Schlachten angezeigt sind. München, geduckt mit Hübschmann'schen Schriften 1806.


Feldzüge in Preußen und Polen (1806 - 1807).

  • Feldzug von 1806 in Teutschland. Leipzig 1807.
  • Operationsplan der Preußisch-Sächsischen Armee im Jahr 1806, Schlacht bei Auerstädt und Rückzug bis Lübeck. Nebst Beilagen, einer Operationscharte, und Plan der Schlacht bei Auerstädt von C. v. W. Weimar, in Commission des Landes-Industrie-Comptoirs 1807.
  • Geschichte der Feldzüge Napoleons gegen Preußen und Rußland in den Jahren 1806 und 1807; oder Gemälde des vierten Koalitionskriegs. Erster Band. Zweite Auflage. Zwickau und Leipzig, in Commission der Gebrüder Schumann 1809.


Feldzüge in Spanien (1808 - 1814).

  • Der Feldzug in Portugal. 1810 - 1811. London: Gedruckt bei Vogel und Schulze, 13, PolandStreet, OxfordStreet. Mai 1811.


Feldzüge in Deutschland und Italien (1809).

  • Beobachtungen und historische Sammlung wichtiger Ereignisse aus dem Kriege zwischen Frankreich, dessen Verbündeten und Oestreich im Jahr 1809. Erster Heft. Mit Charten und Planen. Weimar, im Verlage des Landes-Industrie-Comptoirs. 1809.
  • Der Feldzug Frankreichs und seiner Verbündeten gegen Oesterreich im Jahre 1809. Eine historische Uebersicht der Kriegsereignisse in Teutschland, Ungarn, Italien und Polen von einem unbefangenen Beobachter. Meißen, bei Friedrich Wilhelm Goedsche. 1810.
  • Darstellung des Feldzugs vom Jahr 1809. Von einem Augenzeugen. 1811.
  • Der Krieg von 1809 zwischen Oesterreich und Frankreich. Von einem österreichischen Offizier. Mit Karten und Planen. Erster Band. Erster Abschnitt. Wien, gedruckt bei Anton Strauß, 1811.
  • Versuch einer Geschichte des Feldzugs von 1809 an der Donau von dem Oberstlieutenant Freiherrn von Valentini. Mit drei Plänen. Berlin und Stettin, bei Friedrich Nikolai. 1812.
  • Der Krieg der Tyroler Landleute im Jahre 1809. Von J. L. S. Bartholdy. Mit einer Karte von Tyrol, einer Musikbeilage und fac simile's von Hofers und Speckbachers Handschriften. Berlin, bei Julius Eduard Hitzig 1814.
  • Das Heer von Inneröstreich unter den Befehlen des Erzherzogs Johann im Kriege von 1809. in Italien, Tyrol und Ungarn. Von einem Stabsoffizier des k. k. Generalquartiermeister-Stabes eben dieser Armee; durchgehends aus officiellen Quellen, aus der erlassenen Befehle, Operationsjournalen u. s. w. Leipzig und Altenburg: F. A. Brockhaus. 1817.
  • Feldzüge des Kaisers Napoleon in Deutschland, Italien und Polen im Jahre 1809, nebst den Expeditionen von Neapel und Walchern, nach einem Tagebuche und der Correspondenz Napoleons; mit Belegen und einigen bisher ungedruckten Acktenstücken. Von General Pelet. Eine nothwendige Ergänzung des Memorial des Grafen Las-Cases. Aus dem Französischen übersetzt von General J. v. Theobald. Erster Band. Stuttgart, bei Friedrich Franckh 1824.


Feldzug in Russland (1812).

  • E. Labaume's Escadronchef's Ausführliche Erzählung von dem Feldzuge in Rußland im Jahr 1812. Aus dem Französischen nach der dritten verbesserten Ausgabe mit Anmerkungen übersetzt. Mit zwei Planen von der Schlacht bei Maloi-Jaroslawetz. Leipzig, 1815. in der Baumgärtnerischen Buchhandlung.
  • Mittheilungen aus dem russischen Feldzuge, an einen Offizier des Generalstabes von Röder von Bomsdorff, Königlich Preußischem Rittmeister und Brigade-Adjutant. Erster Theil. Mit einen Kolonnenweg und zwei Planen. Leipzig, bey Wilhelm Engelmann. 1816.
  • Rußlands und Deutschlands Befreiungskriege von der Franzosen-Herrschaft unter Napoleon Buonaparte in den Jahren 1812 - 1815. Von D. Carl Venturini. Erster Theil. Krieg in Rußland 1812. Mit sechs Kupfern und einer Karte. Leipzig und Altenburg. F. A. Brockhaus. 1816.
  • Die Feldzüge der Sachsen, in den Jahren 1812 und 1813; aus den bewährtesten Quellen gezogen und dargestellt von einem Stabsoffiziere des königlich sächsischen Generalstabes. Mit 4 Charten und Planen. Dresden, 1821. in der Arnoldischen Buchhandlung.
  • Darstellung des Feldzugs der französischen verbündeten Armee gegen die Russen im Jahr 1812, mit besonderer Rücksicht auf die Theilnahme der königlich-würtembergischen Truppen. Mit Benutzung aller vorhandenen und mehrerer bis jetzt unbekannt gebliebenen Quellen, von Moriz von Miller, Major im königlich-würtembergischen Generalquartiermeister-Staab. Mit Charten und Planen. Erster Theil. Stuttgart und Tübingen, in der J. G. Cotta'schen Buchhandlung. 1822.
  • Geschichte Napoleons und der großen Armee im Jahre 1812 von dem General, Grafen von Segür. Aus dem Französischen. Erster Theil. [Zweiter Theil.] Berlin und Posen, bei Ernst Siegfried Mittler. 1825.


Feldzug in Sachsen (1813).

  • Der Feldzug von 1813 bis zum Waffenstillstand. 1813.
  • Die preußisch-rußische Campagne im Jahr 1813; von der Eröffnung, bis zum Waffenstillstande vom 5ten Juny 1813; mit dem Plan der Schlacht von Groß-Görschen, der Schlacht von Bautzen und dem Gefecht von Haynau. Von C. v. W. Breslau, in Commißion bey Christ. Gottlob Kayser.
  • Darstellung der großen, universalhistorischen Begebenheiten im Monat Oktober 1813. Zugleich Worte des Vertrauens an die Deutschen und ihre Fürsten. Im Feldlager niedergeschrieben. Leipzig, in der Baumgärtnerischen Buchhandlung.
  • Geschichte der Kriegszüge des Generals Tettenborn während der Jahre 1813 und 1814. Von K. A. Varnhagen von Ense. Stuttgart und Tübingen in der J. G. Cotta'schen Buchhandlung. 1814.
  • Napoleons Feldzug in Sachsen im Jahr 1813. Eine treue Skizze dieses Krieges, des französischen Kaisers und seiner Umgebungen, entworfen von einem Augenzeugen in Napoleons Hauptquartier, Otto Freiherrn von Odeleben. Zweite verbesserte Auflage. Dresden, 1816. in der Arnoldischen Buchhandlung.
  • Die Feldzüge der Sachsen, in den Jahren 1812 und 1813; aus den bewährtesten Quellen gezogen und dargestellt von einem Stabsoffiziere des königlich sächsischen Generalstabes. Mit 4 Charten und Planen. Dresden, 1821. in der Arnoldischen Buchhandlung.
  • Zur Kriegsgeschichte der Jahre 1813 und 1814. Die Feldzüge der schlesischen Armee unter dem Feldmarschall Blücher von der Beendigung der Waffenstillstandes bis zur Eroberung von Paris. Von C. v. W. Erster Theil. Feldzug von 1813. Berlin und Posen bey Ernst Siegfried Mittler. 1824.
  • Napoleons Strategie im Jahr 1813 von der Schlacht von Groß-Görschen bis zur Schlacht von Leipzig. Von C. v. W. Berlin, Posen und Bromberg, bei Ernst Siegfried Mittler. 1827.


Feldzug in Frankreich (1814).

  • Darstellung des Feldzuges der Verbündeten gegen Napoleon im Jahr 1814 bis zur Eroberung von Paris. 1814. Aufgeschnittene Exemplare werden nicht zurückgenommen.
  • Rußlands und Deutschlands Befreiungskriege von der Franzosen-Herrschaft unter Napoleon Buonaparte in den Jahren 1812 - 1815. Von D. Carl Venturini. Dritter Theil. Krieg in Frankreich und Italien 1814. Mit sechs Kupfern und einer Karte. Leipzig und Altenburg. F. A. Brockhaus. 1818.
  • Zur Kriegsgeschichte der Jahre 1813 und 1814. Die Feldzüge der schlesischen Armee unter dem Feldmarschall Blücher von der Beendigung der Waffenstillstandes bis zur Eroberung von Paris. Von C. v. W. Zweiter Theil. Feldzug von 1814. Berlin und Posen bey Ernst Siegfried Mittler. 1824.



Schlachten und Belagerungen.

1793.

  • Tagbuch der Belagerung und Bombardirung der französischen Festung Valenciennes, durch die Kaiserlichen, Königlichen, Königlichen Englischen, und Chur-Hannöverschen Truppen, im Monat Junius und Julius, des Jahres 1793. den Kaiserlichen Königlichen Herren Artillerie-Officiers gewidmet von Freyherrn L. von Unterberger xc. General-Major, und Kommandanten der Kaiserlichen Königlichen Belagerungs-Artillerie. Verlegt, bey Johannes Walch.
  • Ausführliche Beschreibung der Schlacht bei Pirmasenz, den 14. September 1793 in drei Abschnitten. Nebst einem Bataillen-Plan und dazu gehöriger General-Charte. von J. A. R. von Grawert, Königlich-Preussischen Obristen und Generalquartiermeister-Lieutenant. Potsdam 1796. Bei Carl Christian Horvath.


1805.

  • Materialien zu der Geschichte der Schlacht bei Austerlitz. Gesammelt von einem Militär. Mit einer Charte und einem Plane der Schlacht. 1806.


1806.

  • Fragmente aus dem Tagebuch eines Preußischen Regiments-Schreibers, über die Begebenheiten des 14. Octobers 1806 und der folgenden Tage. 1807.


1807.

  • Magazin des Kriegs. Erstes Heft. Die Schlacht bey Friedland. Mit einem Plan. Leipzig, 1807. bey Gerhard Fleischer dem Jüngern. Magazin de Guerre. Premier Cahier. La Bataille de Friedland. Avec un Plan. À Leipsic, 1807. chez Gérard Fleischer le cadet.


1813.

  • Geschichte der hamburgischen Begebenheiten während des Frühjahrs 1813. London 1813.
  • Traurige Schicksale der Stadt Dresden von Sprengung der Brücke an, bis zur Rettung der Stadt. Dresden, im November 1813.
  • Tagebuch der Begebenheiten in Dresden, vom 13ten bis 27sten März 1813. vom Einrücken des Marschall Davoust, bis zur Räumung der Stadt von den französischen und zur Ankunft der ersten russischen Truppen; von F. v. D. K. Sächsischem Hauptmann. Dresden, in der Arnoldischen Buchhandlung.
  • Neueste Chronik von Dresden. Eine Uebersicht der merkwürdigsten Ereignisse vom Einzuge der Franzosen im März bis zur Befreyung der Stadt im November 1813. Von einem Augenzeugen. Dresden, 1814.
  • Darstellung der Ereignisse in Dresden, im Jahr 1813. Von einem Augenzeugen. Dresden, 1816. in der Arnoldischen Buchhandlung.
  • Dresden und seine Schicksale im Jahr 1813. Ein Ueberblick der Hauptmomente der Geschichte des Tages, vom Mai bis November desselben Jahres. Von Dr. Carl August Weinhold, Kaiserlich Russischem und Königlich Preussischem Hofrathe, ausübendem Arzte zu Dresden, mehrerer gelehrten Gesellschaften Mitgliede und Ehrenmitgliede. Mit einem großen Plane und einer Karte. Dresden in der Arnoldischen Buchhandlung 1814.
  • Leipzig während der Schreckenstage der Schlacht im Monat Oktober 1813 als Beytrag zur Chronik dieser Stadt. In einer Reihe fortgesetzter Briefe nebst einem authentischen Berichte über die mündlichen Unterhaltungen des Kaisers Napoleon, und das, was sich während seines Aufenthaltes in dem Hause zutrug, worin er vom 14. bis 18. Oktober eine halbe Stunde von Leipzig sein Hauptquartier hatte. Von L. Hußell. Zweyte berichtigte und vermehrte Auflage. Leipzig, in der Baumgärtnerischen Buchhandlung.
  • Leipzigs Geschichte seit dem Einmarsch der Verbündeten im April 1813 bis zur großen Völkerschlacht im Oktober. Von L. Hußell als Ergänzung zu: Leipzig, während der Schreckenstage der Schlacht im Monat Oktober 1813 xc. xc. Leipzig im Industrie-Comptoir.
  • Auch eine Ansicht von der Völkerschlacht bei Leipzig, nebst Grundstrichen zur Beurtheilung des ganzen Feldzuges. Leipzig, im November 1813.
  • Leipzigs Schreckensszenen im September und October 1813. Von *r, einem Augenzeugen. Zur Erinnerung für seine Bürger, zur Nachricht für Auswärtige. Leipzig bei Wilhelm Engelmann.
  • Wanderung nach dem Schlachtfelde von Leipzig im October 1813. Ein Beitrag zur neuesten Zeitgeschichte von C. B. Weimar, im Verlage des Geographischen Instituts 1814.
  • Sachsens Verwüstung durch die Franzosen 1813. Ein Beitrag zur Geschichte der Zeit. Vom Herausgeber der Briefe über die neuesten Ereignisse der Zeit. Leipzig, 1814 bei Wilhelm Engelmann.
  • Geschichtliche Darstellung der Schlacht bei Hanau am 30. Oktober 1813. Von einem Augenzeugen. Mit dem Brustbilde des Generals der Kavallerie, Grafen von Wrede. Hanau, 1813.
  • Skizzirte Geschichte der russisch-preußischen Blockade und Belagerung von Danzig im Jahr 1813. Nebst der Vertheidigung dieses Platzes. Nach den Hauptmomenten dieser Belagerung und mit einer planmäßigen, genau instruktiven Darstellung sämmtlicher Belagerungsarbeiten. Mit Sachkunde aus zuverlässigen Quellen, und mit Berichtigung aus denen beim Büreau des Herzogs gesammelten officiellen Tagesberichten. Von einem Augenzeugen. Berlin, 1817. In der Maurerschen Buchhandlung. (Poststraße No. 29.)
  • Tagebuch über die Belagerung der Stadt Danzig im Jahre 1813. Geführt von G. W. v. Düring. Fürstlich Schaumburg-Lippeschen Hauptmann. Berlin, 1817 bey Theodor Joh. Chr. Friedr. Enslin.


1815.

  • Belagerungs-Krieg des Königlich-Preußischen zweiten Armee-Korps an der Sambre und in den Ardennen, unter Anführung Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen August von Preußen im Jahre 1815. Nebst einer Abhandlung über die Einschließung fester Plätze und einer aus authentischen Quellen gezogenen Angabe der Stärke, Beschaffenheit und nöthigen Ausrüstungsmittel der vornehmsten Französischen Festungen. Von. F. von Ciriacy, Königlich-Preußischen Hauptmann im Kriegs-Ministerium. Mit vielen Beilagen und zwei Plänen. Berlin, 1818. Bei Ernst Siegfried Mittler. (Schloßplatz unter der Stechbahn Nr. 3.)



Kriegskunst.



Geographie.



Länder.



Städte.



Reisen.

  • Reise in Deutschland, der Schweiz, Italien und Sicilien. von Friedrich Leopold Graf zu Stolberg. Königsberg und Leipzig, bei Friedrich Nicolovius, 1794.
  • Reise von Nizza nach Venedig durch die Lombardey im Frühjahre 1796. nebst eingestreuten Kriegsnachrichten. Aus der französischen Handschrift eines Augenzeugen. Nizza. (1797)
  • Fragmente aus Paris im IVten Jahr der französischen Republik von Friedrich Johann Lorenz Meyer Dr. Domherrn in Hamburg Hamburg bei Karl Ernst Bohn 1797.
  • Reise durch den südlichen Theil von Rusland, worin von den neuern Anlagen der Russen in der Krim, und am Kaukasus, und von ihrer dortigen Kriegsmacht Nachricht gegeben wird. Aus dem Französischen, mit Anmerkungen. Duisburg, in der Helwingschen Buchhandlung, 1798.