Luis Fermín de Carvajal

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Union (Graf von) spanischer General, kommandirte 1793 den linken Flügel von der Armee des Generals Ricardos, der ihm, wie man damals glaubte, einen grossen Theil seiner Siege zu verdanken hatte. Besonders zeichnete er sich den 22. September in der Schlacht von Trouillas und den 26. November bey Cevet aus.

Als Ricardos und Oreilly, der jenem folgen sollte, nach einander gestorben waren, wurde der Graf la Union im März 1794 zum Kommando der spanischen Armee ernannt, die ihn seiner Jugend, seiner Thätigkeit und seiner persönlichen Tapferkeit wegen werth hielt.

So wie er aber das Oberkommando angetreten hatte, war er weniger glücklich, und entfernt, die Vortheile des vorhergehenden Jahrs zu verfolgen, sah er sich schlecht unterstützt und erlitt mehrere Unfälle. In der Meinung daß der böse Wille die Hauptursache seiner Niederlagen wäre, beschloß er, alle Mittel anzuwenden, um für die Zukunft vorzubeugen und ein Ganzes wieder in seine Armee zu bringen. In Folge dessen ließ er ein Korps von 6000 Mann decimiren, das sich bey einem Angriffe, den er zur Entsetzung des Forts Bellegarde versuchte, schlecht benommen hatte; er blieb aber selbst im November in der blutigen Schlacht von Figuiera, und sein Tod gab das Signal zu einer Niederlage, die den Spaniern viele Mannschaft kostete und den Verlust des Forts Figuiera nach sich zog, wo der Franzosen 5000 Mann Besatzung und 100 Kanonen in die Hände fielen.

Quellen und Literatur

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.