Lyon

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Lyon, ehemalige Hauptstadt des Gouvernements Lionnois, jetzt Hauptstadt im Departement der Rhone, und nach Paris die wichtigste Stadt in Frankreich, liegt am Zusammenfluß der Rhone und Saone, welcher letztere Fluß durch einen Theil der Stadt fließt. Sie hat meistens enge Gassen, doch viele schöne Plätze und prächtige Gebäude, sechs Thore und vier Vorstädte.

Der Erzbischoff war Primas über die vier Erzbisthümer Lyon, Tours, Sens und Paris. Er hatte 6 Bischöfe und 941 Pfarrer in seinem Sprengel. Die Domherren führten den Titel Grafen von Lyon. Alle diese Vorzüge endeten durch die Revolution. Seit 1801 stehen unter dem Erzbischofe von Lyon die Bischöfe von Mende, Grenoble, Valence und Chambery; sein bischöfflicher Sprengel verbreitet sich über die Departements der Loire, Rhone und des Ain.

Die Zahl der Einwohner war vor der Revolution 160,000, nach derselben 1802 aber nur 109,500. Im J. 1803 wurde ein Lyceum und eine Secundärschule daselbst errichtet. Die meisten Einwohner sind Manufacturisten, und verfertigen eine Menge seidener, goldener und silberner Stoffe, goldener und silberner Treffen, Sammt, seidene Strümpfe, Bänder xc. Man rechnete, daß ehemals wöchentlich 200 Ballen Seide, jeder zu 120 Pfund, in Lyon verbraucht wurden. Nächst Paris wird auch daselbst der stärkste Buchhandel getrieben.

Diese blühende Stadt hat, mehr wie jede andere, durch die Revolution gelitten. Viele Tausende der dortigen Einwohner wurden durch die Jacobiner ermordet; den härtesten Schlag aber verursachte ihr der fast gänzliche Stillstand ihrer Manufacturen, und zum Theil auch die Vernichtung der künstliche Maschinen. Sie fängt an, sich wieder zu erholen. In den J. 1725 - 1739 waren daselbst 30,000 Weberstühle vorhanden, kurz vor der Revolution noch 15,000, und im J. 1788 beschäftigten nur noch 9335 Stühle 58,600 Menschen; Im J. 1803 standen sogar von 7000 dergleichen 5447 gänzlich still. Die große Fabrik von gewalkten Hüten, welcher täglich 8 - 10000 Hüte verfertigte, beschäftigte ehemals 8000 Menschen, jetzt nur noch 1500; ehemals brauchte man gegen 12,000 Ballen Seide, jetzt nur noch 4000. Jetzt ist besonders die Fabrication der seidenen Shawls ein wichtige Zweig für Lyon geworden.


Quellen und Literatur.

  • Conversations-Lexicon oder encyclopädisches Handwörterbuch für gebildete Stände. Stuttgart bei A. F. Macklot. 1816.