Maria Luisa von Bourbon (Etrurien)

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Marie Louise Josephine, Tochter Carls IV. und Marien Louisens, war geboren den 6ten Juli 1782 und mit Ludwig, Infanten von Spanien, vermählt, der durch die Convention vom 21sten März 1801 das Herzogthum Toscana unter dem Titel Königreich Etrurien erhielt. Nach seinem Tode war sie Vormünderin des unmündigen Prinzen Carl Ludwig und Regentin des Landes, welches durch den Tractat von Fontainebleau vom 27sten October 1807 an Napoleon cedirt wurde, wogegen man der Königin die portugiesische Provinz Entre Minho e Douro zusicherte. An den Intriguen der Revolution von Aranjuez hatte sie großen Antheil, führte den lebhaftesten vertraulichen Briefwechsel mit Murat, und begleitete ihre Aeltern nach Frankreich, ist jetzt auch bei ihnen in Rom.


Quellen und Literatur.

  • Conversations-Lexicon oder encyclopädisches Handwörterbuch für gebildete Stände. Stuttgart bei A. F. Macklot. 1816.
  • Denkwürdigkeiten der Königin von Hetrurien, Maria Louise von Bourbon, Tochter Karl des Vierten, Königs von Spanien. Breslau, bei J. Max, 1814.