Marie-Jean Hérault de Séchelles

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Hérault-de-Séchelles (M. J.) geboren 1760 zu Paris. Er betrat die juristische Karriere als königlicher Advokat bey dem Châtelet. Sein Zutritt in dem Hause der Frau von Polignac gab Gelegenheit, daß ihn die Königinn kennen lernte, und entzückt über seine Unterhaltung, ihm nützlich zu seyn versprach. Wirklich erhielt er auch auf ihre Empfehlung die erste Stelle eines Generaladvokaten, welche im Parlament erledigt wurde.

Nachdem er sich mit Hitze zu der Revolution geschlagen hatte, wurde er zum Regierungskommissär bey dem Kassationsgericht ernannt, sodann zum Deputirten von Paris bey der ersten Gesetzgebung und zum Deputirten der Seine und Oise bey dem Konvent.

Herault besaß ein ansehnliches Vermögen, eine schöne Figur, ein angenehmes Aeussere und wandte vielen Fleiß auf seine Toillette, welches ihn öfters von Seiten seiner Kollegen in der Regierung des Sansküllotismus dem Spotte aussetzte.

Mercier, der der Girondeparthey zugethan ist, beschuldigt ihn, der Urheber der Konstitution von 1793 "des lächerlichen Gesetzbuches der Anarchie" gewesen zu seyn. Wirklich ward er auch in der Folge den 13. May dem Wohlfahrtsausschuße an die Seite gegeben, um die Grundlagen der Konstitution festzusetzen, und stattete hierauf mehrere Berichte über diesen Gegenstand ab. Er präsidirte den Konvent für den 10. August, wo man die Abfassung derselben vollendete und man behauptet selbst, daß Robespierre, der auf den Vorsitz bey dieser feyerlichen Epoche Anspruch machte, ihm dieser Triumph der Volksgunst über ihn nie verzeihen, und dieser Anfang der Eifersucht Herault später auf das Schaffot gebracht habe.

Er erhielt nach einander zwey Sendungen, an den Montblank und am Ober-Rhein.

Bourdon de l'Oise denunzirte ihn als Exadelichen und beschuldigte ihn, verdächtige Verbindungen zu unterhalten. Bey seiner Rückkunft erschien er auf der Tribune, und rechtfertigte sich gegen obige Beschuldigungen. Er wurde aber später den 17. März 1794 denunzirt, und alsobald zum Verhaft verurtheilt, weil er einen Ausgewanderten verborgen und mit den Dantonisten in Verbindung gestanden habe, und endlich den 5. April 1794 zum Tode gebracht.

Mitten unter Blut und Thränen, die damals 1793 Frankreich überschwemmten, beschäftigte sich Herault noch mit Galanterien und Versen, gegen welche die junge schöne Gattinn Camilles Desmoulins nicht gefühllos war.


Quellen und Literatur.

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.