Paul-Alexis Dubois

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Dubois (A.), französischer General, war vor der Revolution Unteroffizier und Werber zu Paris.

Er ward bald Offizier und 1792 bey der Rheinarmee angestellt.

Im Dezember 1793 erhielt er eine Schußwunde in das Bein, und der General Hoche, damahliger Befehlshaber der Moselarmee, belobte sein Benehmen.

Er überstieg mit der Moselarmee die Ardennen und that sich bey der Schlacht von Fleurus hervor, wo er Divisionsgeneral war und die Kavallerie kommandirte.

Im May 1795 befand er sich eben in Paris, wo der Konvent von den Vorstädtern bestürmt wurde. Er kommandirte die Kavallerie des Konvents gegen die Einwohner der Vorstadt St. Antoine und beförderte die Niederlage der Jakobiner.

Hierauf gieng er zur italienischen Armee und ward in der Schlacht von Roveredo tödtlich verwundet.


Quellen und Literatur.

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.