Peter von Oubril

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Graf Oubril, Russischer Staatsrath.

Graf Oubril betrat die diplomatische Laufbahn unter Graf Markow's Leitung, eines Ministers, der besonders unter Katharinens Regierung Epoche machte.

Im Jahre 1802, als Markow nach Paris an die Consular-Regierung gesendet wurde, begleitete ihn Oubril dahin, und blieb bey der Abberufung Markow's nach Rußland als Gesandter in Paris zurück. Der Bruch aller Verhältnisse zwischen Frankreich und Rußland nöthigte ihn am 2. October, diese Hauptstadt zu verlassen, und sich nach Rußland zu begeben.

Im Jahre 1806 sandte ihn Kaiser Alexander wieder nach Paris; er schloß nun mit dem Französischen General Clarke am 20. Julius einen Tractat, mit dem er selbst zur Ratification nach Petersburg reisete; allein Oubril hatte hierbey seine Vollmachten überschritten, Kaiser Alexander ratificirte den Tractat nicht, und er fiel hierüber in Ungnade, doch finden wir ihn gegenwärtig wieder im Russischen Staatsrathe angestellt.

Quellen und Literatur

  • A.F. Rittgräff. Die Helden des Tages, oder biographische Notizen über die hervorstechendsten Personen der gegenwärtigen Zeitverhältnisse. Berlin 1813.