Pierre-Mathurin Mercier la Vendée

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Lemercier (genannt la Vendée) geboren zu Château-Gouthier, Sohn eines Gastwirths, schloß sich an die grosse Armee der Vendée bey ihrem Durchmarsche durch diese Stadt an und trat mit Georges-Cadoudal, der zu dieser Armee damals in Eougères stieß, in Verbindung.

Lemercier befand sich bey der Belagerung von Granville, in den Schlachten von Dol und Mans und bey der Niederlage von Savenay. Er fiel hierauf mit Georges den Republikanern in die Hände; beyde wurden in die Gefängnisse von Brest gebracht, entkamen daraus im August 1794 und kehrten nach dem Morbihan zurück. Hier errichteten sie alsobald zwey Divisionen Chouans, die sogenannten Küstendivisionen, welche die Landung der Emigranten zu Quiberon deckten.

Nach dem letzten Friedensschluß ward er bey Londnac, auf der Nordküste, getödtet, eben wo er in Aufträgen von Georges nach England gehen wollte.

Sein Bruder Wilhelm wurde mit Georges im Juny 1804 hingerichtet.

Quellen und Literatur

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.