Roger de Damas d'Antigny

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Damas (Graf Roger v.), Offizier vom königlichen Regiment Infanterie in französischen Diensten, gieng zur Seite des Türkenkriegs nach Rußland, diente 1790 gegen die Türken und zeichnete sich bey mehreren Gelegenheiten aus, nahmentlich bey dem berühmten Sturm gegen Ismael. Er wurde darauf von der Kaiserin zum Obrist erhoben.

1795 gab ihm der Prinz Condé bey seiner Armee das Kommando der Legion von Mirabeau.

Nach Ausbruch des Krieges 1798 zwischen Frankreich und dem König von Neapel, übernahm Damas in der Armee dieses Fürsten ein Kommando, und seine Division that Wunder der Tapferkeit unter ihm, da im Gegentheil die neapolitanische Armee in gänzliche Unordnung gebracht wurde. Sich allein überlassen, von französischen Korps umgeben, schlug er sich doch durch ihre Posten durch, erreichte nach einem Marsche von mehreren Tagen die Küste, schiffte seine Truppen ein, und brachte sie glücklich nach Sizilien.

Zu Ende des Jahres 1805 wurde ihm die Vertheidigung von Kalabrien übergeben; er legte in der Vollziehung dieses Auftrags, bey den wenigen Hilfsmitteln, die ihm zu Gebote standen, dennoch viel Talente und persönliche Tapferkeit an Tag, mußte freylich der überlegenen Zahl immer mehr weichen, vertheidigte sich aber in dem untern Kalabrien noch bis in die Mitte des Jahres 1806.


Quellen und Literatur.

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.