Théophile Berlier

Aus NapoleonWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Berlier, Advokat zu Dijon, ward 1792 zum Deputirten bey dem Nationalkonvent ernannt. Er fieng bey dem Prozesse Ludwigs XVI. an, sich bemerkt zu machen, unterstützte die Meinung, daß der König keineswegs unverletzlich sey und votirte seinen Tod.

Als ernanntes Mitglied der organisirenden Gesetzkommission brachte er die Abschaffung des Revolutionstribnals in Vorschlag.

Den 1ten September 1795 ward er zum Präsident des Konvents und zugleich zum Mitglied des Wohlfahrtsausschusses ernannt. Er kam darauf unmittelbar in den ersten Rath der 500.

Nach dem 18ten Brümaire ward Berlier Staatsrath und in der Folge Präsident des Raths über die Prisen.

Er hat verschiedene Gesetzentwürfe übergeben, unter andern die neue gesetzgebende Korps gegen die Tribunatsredner vertheidigte.

Bey der Errichtung der Ehrenlegion ward er zum Kommandanten ernannt.

Quellen und Literatur

  • Moderne Biographien, oder kurze Nachrichten von dem Leben und den Thaten der berühmtesten Menschen, von Karl Reichard. Leipzig, 1811. In Commission bey Peter Hammer.