Ythier Sylvain Pryvé

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Baron Ythier, Sylvain Privé, Maréchal de camp, geboren zu Vannes den 19. Juli 1762.

Im Jahre 1779 als Freiwilliger unter die Carabiniers tretend, wurde Privé endlich 1792 Lieutenant bei den Dragonern und gehörte mit zur Garnison von Diedenhofen, als dieser Platz von den Oestreichern belagert wurde. Bei dieser Gelegenheit zeichnete er sich zweimal durch einen kühnen Ausfall an der Spitze von wenigen Leuten aus, mit denen er einen feindlichen Posten einnahm und ein ansehnliches Magazin eroberte. Im folgenden Jahre diente er bei der Nordarmee unter Dampierre und später unter Pichegru, erhielt als Adjutant des Divisionsgenerals Bonaut den Auftrag, die Linien von Breda zu recognosciren, was er mit so vieler Sachkenntniß und Einsicht that, daß Pichegru, seinem Berichte gemäß, den Angriff befahl, der auf allen Punkten gelang und wobei man dem Feinde 300 Stück Geschütz und 19 Fahnen abnahm, welche Privé dem Nationalconvent überbrachte. Bald darauf bekam er den Auftrag, von den Küsten von Cherbourg aus, mit 800 Mann eine ansehnliche Menge Getreide aus den von Chouans besetzten Districten nach Angers zu schaffen, führte auch dies mit großer Geschicklichkeit aus und schlug bei dieser Gelegenheit ein Corps von 4000 Chouans, die sich ihm entgegensetzten, nach großem Verlust in die Flucht. Er diente auch noch bei der Sambre- und Maasarmee, so wie bei der italienischen, wohnte den meisten deutschen Feldzügen mit Auszeichnung bei, wurde 1808 als Brigadegeneral nach Spanien geschickt und war, bei Gelegenheit der Capitulation von Baylen unter Dupont, der einzige, der sich derselben widersetzte und ihm Mittel angab, sich mit der Division des General Wedel zu vereinen, der, da er Befehl vom Kaiser erhalten, sich nach Baylen zu verfügen, nicht mehr fern seyn konnte. Schon früher hatte er auch Dupont die Nothwendigkeit vorgestellt, das Lager von Andujar aufzugeben und unerwartet und früher als die Spanier, auf Baylen zu zu rücken, welche beide Rathschläge, hätte der Obergeneral sie befolgt, höchst wahrscheinlich ein andres Resultat herbeigeführt hätten. Es ist bekannt, daß nach Abreise des Generals Dupont und seines Stabes die Capitulation nicht gehalten wurde; Privé namentlich, dem Dupont bei der Abreise den Oberbefehl übergeben, wurde gefangen nach Andalusien, dann auf die Balearischen Inseln und von da nach England geschafft, von wo er erst am 1. Juli 1814 nach Frankreich zurückkehrte und auf halben Sold gesetzt wurde. Während der hundert Tage erhielt er Befehl, die Bataillons im Departement der Vogesen zu organisiren und 1818 wurde er als Maréchal de camp in den Ruhestand versetzt.

Quellen und Literatur

  • Dr. R. Fl. Leidenfrost's französischer Heldensaal oder Leben, Thaten und jetzige Schicksale der denkwürdigsten Heroen der Republik und des Kaiserreichs, insonderheit der Waffengefährten und Marschälle Napoleons. Ilmenau, 1828. Druck und Verlag von Beruh. Friedr. Voigt.